07.03.2012 |

Stahlvereinigung gegen Glencore-Fusion

Die beiden Konzerne Xstrata und Glencore hatten ihren Zusammenschluss im vergangenen Monat angekündigt - die europäische Stahlindustrie ist beunruhigt (Bild: Stahl-Zentrum/SMS/Salzgitter).

Der Verband der europäischen Eisen- und Stahlindustrie Eurofer will eine Beschwerde gegen den Zusammenschluss der beiden Minenkonzerne Glencore und Xstrata einreichen.

LONDON (Dow Jones/ks)–”Unsere Rechtsabteilung bereitet gerade eine Einreichung bei der europäischen Kommission vor,” sagte Eurofer-Direktor Gordon Moffat. Wir werden sie der Kommission überreichen, sobald die Fusion offiziell beantragt worden ist, fügte er hinzu.

Die Interessenvereinigung Eurofer, die Stahlproduzenten wie Arcelor-Mittal und Thyssen-Krupp vertritt, ist insbesondere über die potentielle Marktmacht des neuen Minengiganten in der Nickel-, Zink und Kohle-Produktion beunruhigt. Sowohl Zink als auch Nickel und Kohle werden in der Stahlproduktion eingesetzt.

Die beiden Konzerne Xstrata und Glencore hatten ihren Zusammenschluss im vergangenen Monat angekündigt – jedoch noch nicht offiziell bei der EU-Kommission beantragt. Bei der Genehmigung der Fusion durch die verschiedenen internationalen Aufsichtsbehörden erwarten beide Konzerne keine Schwierigkeiten.


Anzeige

Anzeige

Suchen