szmtag

Firmen

05.10.2011 |

Thyssen-Krupp übernimmt US-Aufzugdienstleister

Servicetechniker auf dem Dach einer Aufzugkabine: United Elevator, die jüngste Akquisition in den USA, will auch in China kräftig expandieren (Bild: Thyssenkrupp).
Servicetechniker auf dem Dach einer Aufzugkabine: United Elevator, die jüngste Akquisition in den USA, will auch in China kräftig expandieren (Bild: Thyssenkrupp).

Die ThyssenKrupp AG stärkt ihr Geschäft mit Aufzügen in den USA. Wie der Konzern am Mittwoch mitteilte, hat Thyssen-Krupp Elevator sämtliche Anteile an der United Elevator Company aus Philadelphia übernommen.

FRANKFURT (Dow Jones/ks)–Das Unternehmen ist auf Wartung, Reparatur und Modernisierung von Aufzugsanlagen spezialisiert. Finanzielle Details wurden nicht genannt. Die Akquisition sei ein weiterer Schritt zum konsequenten Ausbau des Technologiegeschäfts, hieß es. “Unsere Marktposition in Nordamerika weiter zu stärken ist eines unserer vorrangigen Ziele”, sagte Olaf Berlien, Vorstandsvorsitzender der Thyssen-Krupp Elevator AG. Erst vor einigen Wochen hatte das Unternehmen die Übernahme eines Serviceanbieters für Aufzüge in Florida angekündigt.

Am Mittwoch hatte das “Handelsblatt” berichtet, dass Thyssen-Krupp massiv in China investieren will. Auf das Aufzugsgeschäft (Elevator) entfalle dabei der Großteil der Investitionen, die bei einigen Hundert Mio Euro liegen werden, berichtet die Zeitung. Alleine Elevator soll in den kommenden drei Jahren 15.000 Mitarbeiter in China einstellen und Standorte in jeder Stadt mit über einer Million Einwohnern eröffnen, dies sind über 200 Städte.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Nach Angaben von RWE soll auf einem stillgelegten Flughafen eines der größten britischen Freiland-Sonnenkraftwerke mit einer installierten Leistung von 37 Megawatt (MWp) entstehen. - Bild: digitalstock / Fotolia

RWE startet Photovoltaik-Projekt in Großbritannien

Das zur RWE gehörende Energiehandelshaus RWE Supply & Trading bringt ein Photovoltaik-Projekt in Großbritannien auf den Weg. mehr

Der japanische Autobauer Toyota bleibt auch im ersten Quartal 2014 Branchenprimus und überflügelt seine Konkurrenten GM und VW beim Absatz erneut. - Bild: Toyota

Toyota bleibt weiter vor General Motors und Volkswagen

Auch im ersten Quartal 2014 kommt der größte Automobilhersteller aus Japan. Toyota verweist wieder einmal seine härtesten Konkurrenten auf die Plätze. mehr

Anzeige

Der schwedische Pensionsfonds Alecta hat das Übernahmeangebot von Volkswagen für dessen Lkw-Tochter Scania abgelehnt. - Bild: Scania

Pensionsfonds Alecta zeigt VW bei Scania die kalte Schulter

Der schwedische Pensionsfonds Alecta zeigt Volkswagen bei seiner Scania-Offerte auch die kalte Schulter und lehnt das Angebot ab. mehr

Der Restruktierungsexperte Andreas Pleßke soll als Vorstand für Restrukturierungsaufgaben (CRO) das Fit@All-Programm zur strategischen Neuausrichtung Koenig & Bauer vorantreiben. - Bild: Koenig & Bauer

Koenig & Bauer beruft Restrukturierungsexperten Pleßke in den Vorstand

Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer hat den Restruktierungsexperten Andreas Pleßke in den Vorstand berufen und erweitert damit vorübergehend sein Führungsgremium. mehr



Suchen