szmtag

Firmen

05.10.2011 |

Thyssen-Krupp übernimmt US-Aufzugdienstleister

Servicetechniker auf dem Dach einer Aufzugkabine: United Elevator, die jüngste Akquisition in den USA, will auch in China kräftig expandieren (Bild: Thyssenkrupp).
Servicetechniker auf dem Dach einer Aufzugkabine: United Elevator, die jüngste Akquisition in den USA, will auch in China kräftig expandieren (Bild: Thyssenkrupp).

Die ThyssenKrupp AG stärkt ihr Geschäft mit Aufzügen in den USA. Wie der Konzern am Mittwoch mitteilte, hat Thyssen-Krupp Elevator sämtliche Anteile an der United Elevator Company aus Philadelphia übernommen.

FRANKFURT (Dow Jones/ks)–Das Unternehmen ist auf Wartung, Reparatur und Modernisierung von Aufzugsanlagen spezialisiert. Finanzielle Details wurden nicht genannt. Die Akquisition sei ein weiterer Schritt zum konsequenten Ausbau des Technologiegeschäfts, hieß es. “Unsere Marktposition in Nordamerika weiter zu stärken ist eines unserer vorrangigen Ziele”, sagte Olaf Berlien, Vorstandsvorsitzender der Thyssen-Krupp Elevator AG. Erst vor einigen Wochen hatte das Unternehmen die Übernahme eines Serviceanbieters für Aufzüge in Florida angekündigt.

Am Mittwoch hatte das “Handelsblatt” berichtet, dass Thyssen-Krupp massiv in China investieren will. Auf das Aufzugsgeschäft (Elevator) entfalle dabei der Großteil der Investitionen, die bei einigen Hundert Mio Euro liegen werden, berichtet die Zeitung. Alleine Elevator soll in den kommenden drei Jahren 15.000 Mitarbeiter in China einstellen und Standorte in jeder Stadt mit über einer Million Einwohnern eröffnen, dies sind über 200 Städte.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Die beiden Automobilhersteller Avtotor und BMW erweitern ihre Produktion im russischen Kaliningrad. - Bild: BMW Group

Avtotor und BMW erweitern Produktion in Kaliningrad

Der russische Fahrzeughersteller Avtotor und BMW haben vereinbart, ihre Produktion in der Region Kaliningrad auszubauen, berichtet die Nachrichtenagentur Interfax unter Berufung auf den Präsidenten der Avtotor Holding, Walerij Draganow. mehr

Norbert Reithofer:

Interesse an BMW-Elektroautos übersteigt Fertigungskapazität

Einem Medienbericht zufolge übersteigt die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen des Münchener Premiumautobauers BMW die Produktionskapazitäten des Unternehmens. mehr

Die Mittel sollen das weitere Wachstum absichern und bestehende kurzfristige Bankverbindlichkeiten ersetzen. - Bild: PWO

Progress-Werk refinanziert sich über Schuldscheindarlehen

Die Progress-Werk Oberkirchen AG (PWO) hat ein Schuldscheindarlehen über 60 Millionen Euro erfolgreich begeben. mehr

SAP forciert das Thema Cloud: 2013 entfielen fünf Prozent des Unternehmensumsatzes darauf, bis 2017 sollen es 15  Prozent werden. - Bild: SAP

SAP kommt in Sachen ‘Cloud-Computing’ weiter voran

SAP kommt beim Wandel in Richtung Cloud-Geschäft weiter voran, wird aber durch Währungseffekte und eine stagnierende Entwicklung des klassischen Softwaregeschäfts belastet. mehr



Suchen