13.09.2010 |

VDMA verdoppelt Produktionsprognose

Bild: Oliver J. Graf - Fotolia.com

Der VDMA verdoppelt seine Produktionsprognose für 2010 von bisher 3 % auf jetzt 6 %.

MÜNCHEN (ks). Grund für die Prognoseerhöhung seien die außerordentlich guten Auftragseingänge der letzten Monate. Das erklärte VDMA-Hauptgeschäftsführer Dr. Hannes Hesse anlässlich der Weltleitmesse IFAT/Entsorga in München. Der Auftragsbestand lag im Juni 2010 im Schnitt bei 5,2 Monaten (Oktober 2009: 4,6 Monate) „Die Exporte wuchsen in der ersten Jahreshälfte preisbereinigt um 3,5 Prozent. Der Aufschwung wird nun von immer mehr Ländern getragen. Die stärksten Impulse kommen von amerikanischen und asiatischen Entwicklungs- und Schwellenländern“, betonte Hesse. Im Juli 2010 lag die Kapazitätsauslastung im Schnitt bei 82,9 5 (Juli 2009: 69,2 5). Die Bestellungen für verfahrenstechnische Maschinen und Apparate legten im ersten Halbjahr 2010 kräftig zu, so der Verband. Insgesamt stiegen die Bestellungen um 24 %, aus dem Inland um 5 %, aus dem Ausland um 31 %.


Anzeige

Suchen