szmtag

07.01.2011 |

Volkswagen verkauft erstmals 4,5 Mio Pkw

Der Wolfsburger Automobilhersteller lieferte im vergangenen Jahr 13,9 % Fahrzeuge mehr als 2009 aus. Die Wettbewerbsposition der Marke Volkswagen Pkw sei deutlich gestärkt worden, sagte Konzernvertriebsvorstand Klingler.

WOLFSBURG (gk). Die Marke Volkswagen Pkw hat das Gesamtjahr 2010 mit einem neuen Rekord abgeschlossen: Erstmals wurden in zwölf Monaten 4,50 (3,95; +13,9 %) Mio Fahrzeuge an Kunden in aller Welt ausgeliefert. „Die Marke Volkswagen Pkw hat sich dank ihrer innovativen und umweltfreundlichen neuen Modelle wie Touran und Sharan, Touareg und Passat in einem schwierigen Marktumfeld hervorragend behauptet und die Wettbewerbsposition deutlich gestärkt“, meinte Konzernvertriebsvorstand Christian Klingler am Freitag in Wolfsburg. Auf wichtigen Märkten wie China, USA, Russland und Indien verzeichnete die Marke Volkswagen Pkw große Zuwächse. So wurden im gesamten Jahr 2010 in China (inkl. Hongkong) erstmals mehr als 1,51 (1,12; +35,5 Prozent) Mio Fahrzeuge ausgeliefert. In den USA wurden 256800 (213500; +20,3 %) Autos an Kunden übergeben. In Russland lagen die Auslieferungszahlen mit 58900 (39500) Einheiten sogar 49,1 % über denen des Vorjahres. Besonders erfreulich entwickelte sich Volkswagen auch in Indien, wo die Marke ihren Absatz deutlich steigern konnte und mit 30300 (2800) Fahrzeugen mehr als zehn Mal so viele Modelle auslieferte wie im Vorjahr. In der gesamten Region Asien/Pazifik verzeichnete die Marke in den vergangenen zwölf Monaten ein Auslieferungsplus von 37,6 % auf 1,65 (1,20) Mio Fahrzeuge, in der Region Nordamerika steigerte Volkswagen die Verkäufe auf 406400 (344800; 17,9%) Einheiten und in Südamerika um 2,9 % auf 756500 (735100). Nahezu stabil entwickelte sich der Absatz in Europa, wo die Marke Volkswagen 1,55 (1,56; -1,2 %) Millionen Fahrzeuge an Kunden auslieferte und sich damit besser entwickelte als der Gesamtmarkt, der um 2,5 % zurückging.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Der japanische Autobauer Toyota bleibt auch im ersten Quartal 2014 Branchenprimus und überflügelt seine Konkurrenten GM und VW beim Absatz erneut. - Bild: Toyota

Toyota bleibt weiter vor General Motors und Volkswagen

Auch im ersten Quartal 2014 kommt der größte Automobilhersteller aus Japan. Toyota verweist wieder einmal seine härtesten Konkurrenten auf die Plätze. mehr

Der schwedische Pensionsfonds Alecta hat das Übernahmeangebot von Volkswagen für dessen Lkw-Tochter Scania abgelehnt. - Bild: Scania

Pensionsfonds Alecta zeigt VW bei Scania die kalte Schulter

Der schwedische Pensionsfonds Alecta zeigt Volkswagen bei seiner Scania-Offerte auch die kalte Schulter und lehnt das Angebot ab. mehr

Anzeige

Nach Abwägung der Alternativen hat Gamco Asset Management die Andienung gewählt, weil dies im besten Interesse seiner Kunden ist. - Bild: Scania

US-Gesellschaft unterstützt VW-Offerte für Scania

Europas größter Autobauer Volkswagen stößt mit den Konditionen der geplanten Komplettübernahme des schwedischen Lkw-Bauers Scania nicht bei allen Investoren auf Widerstand. mehr

Die bisherigen Verkaufszahlen im April ließen erwarten, dass der Monat für General Motors gut laufen wird. - Bild: GM

GM verkauft trotz Zündschloss-Skandal mehr Autos

Der Skandal um fehlerhafte Zündschlösser, die mit einigen Todesfällen in Verbindung gebracht wurden, scheint dem US-Autobauer General Motors nicht allzu viel anzuhaben. mehr



Suchen