FRANKFURT (Dow Jones/ks)–Das Inlandsgeschäft stieg um 25%, bei der Auslandsnachfrage gab es ein Plus von 35% im Vergleich zum Vorjahresniveau.

In dem von kurzfristigen Schwankungen weniger beeinflussten Dreimonatsvergleich August bis Oktober 2010 ergibt sich insgesamt ein Plus von 34% im Vergleich zum Vorjahr, bei den Inlandsaufträgen ein Plus von 29% und bei den Auslandsaufträgen ein Plus von 37%.

Nach den Worten von VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers macht der Auftragseingang abermals deutlich, dass das stürmische Wachstum des ersten Halbjahres inzwischen einer ruhigeren Gangart gewichen ist. “Dies trifft sowohl für die Auslands- als auch für die Inlandsnachfrage zu. Das gibt den Unternehmen nach dem kräftigen Schub Gelegenheit, ihre Produktion dem neuen Niveau friktionsfreier anzupassen”, kommentierte Wiechers.