Oliver Ballhausen ist kaufmännischer Geschäftsführer der Leonardo Group (Bild: Produktion).

Oliver Ballhausen ist kaufmännischer Geschäftsführer der Leonardo Group (Bild: Produktion).

DRESDEN (gk). Der Leonardo Group fehlt im Lean-Management die Ganzheitlichkeit. Nach Ansicht  des Leonardo-Geschäftsführers Oliver Ballhausen bedarf es noch der Energie-Effizienz. Deshalb nimmt die Beratung dieses Thema in ihr Portfolio auf.

Video abspielen:

[media id=150 width=450 height=280]

Es gebe drei Einsparpotenziale, sagte Ballhausen im Video-Interview mit Produktion: Cost, Consumption und Climate - anhand dieser drei Punkte sollte man Unternehmen analysieren und ein zukunftsfähige Energiestrategie anstoßen.