22.12.2011 |

Gleitleisten für Rollenketten: Hohe Druckbelastungen kein Problem

Diese Gleitleisten für Rollenketten überzeugen laut dem Hersteller auch bei hohen Druckbelastungen und sind zudem leise, verschleißarm und wartungsfrei. (Bild: Faigle Kunststoffe GmbH)

Die Faigle Kunststoffe GmbH hat zusammen mit einem Fördertechnikhersteller ein modifiziertes Polyamid für Gleitleisten entwickelt, das hohen Druckbelastungen auf Dauer stand hält und zudem bei Gleiteigenschaften, Reibwiderstand, Verschleiß und Dimensionsstabilität punktet.

A-Hard (rm). Basiswerkstoff für diese Gleitleisten sind die Spezialkunststoffe PAS 60 X, PAS 60 X modifiziert und PAS 80 X, die zusätzlich mit Glaskugeln, Glasfasern und Kohlefasern modifiziert wurden, um die Druckfestigkeit und Steifheit nochmals zu erhöhen. Mit dem modifizierten Polyamid wurde ein Material für die Gleitleisten gefunden, das hohen Druckbelastungsanforderungen entspricht und somit den Förder- und Lagertechnikherstellern weitere Anwendungsmöglichkeiten schafft.

Gleitleisten aus dem modifizierten Polyamid unterstützen einen verschleiß- und geräuscharmen Betrieb der zu führenden Rollenketten. Die Druckfestigkeit ist laut dem Hersteller um ein Vielfaches höher  als bei Standardmaterialien, der Verschleiß gering und der Reibwert niedrig. Eine kleinere thermische Längendehnung, die höhere Dauergebrauchstemperatur und ein geringerer Anfahrwiderstand sind weitere Merkmale des wartungsfreien und energieeffizienten Materials.

Wo Paletten, Pakete oder Kunststoffbehälter mit hoher Geschwindigkeit auf langen Wegen durch Lagerhallen transportiert werden müssen, sind die modifizierten Kunststoff-Gleitleisten zur Führung der Rollenketten einsetzbar. Insbesondere dann, wenn man Gitterboxen mit bis zu 1 000 kg Gewicht oder Paletten mit bis zu 1 500 kg transportieren will, weil dann die Grenzen von Standardwerkstoffen wie UHMW-Polyethylen erreicht werden. Denn durch die hohen Belastungen des schweren Förderguts werden die Rollen tief in die Polyethylen-Gleitleisten gedrückt. Dadurch entsteht ein Walkeffekt in der Kunststoffleiste, der zu Ausbrüchen bis hin zum Wegschmelzen der Gleitleiste führen kann.


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

LinkpfeilMittelstand im Fokus: Innovations-Preis deutsche Industrie
Die Saudis haben Öl, Russland Gas, China Seltene Erden und Amerika macht Fracking energieautark. Deutschlands einziger Treibstoff seiner globalen Wettbewerbsfähigkeit ist Innovation.

LinkpfeilGleitwerkstoffe: Reibungslose Verbindungen

LinkpfeilGleitelemente: Robust führen und dämpfen

LinkpfeilKunststoff-Bremsgestängebuchsen: Güterwagen auch am Gefälle sicher gebremst

LinkpfeilHybridbauteile: In Funktion und Design optimiert

 Effizienz-Navi

Preis 
Energie
Handhabung 
Lebensdauer
Material 
Service
Zeit 

Anzeige

Anzeige

Suchen