• Wolfsburg: Teilbereiche der Produktion: Golf-Fertigung, 22. bis 27. August, betroffene Mitarbeiter: rund 10.000. – Bild: Volkswagen

    Wolfsburg: Teilbereiche der Produktion: Golf-Fertigung, 22. bis 27. August, betroffene Mitarbeiter: rund 10.000. – Bild: Volkswagen

  • Emden: Passat-Fertigung, 18. bis 24. August, betroffene Mitarbeiter: rund 7.500. – Bild: Volkswagen

    Emden: Passat-Fertigung, 18. bis 24. August, betroffene Mitarbeiter: rund 7.500. – Bild: Volkswagen

  • Zwickau:  Golf- und Passat-Fertigung, 22. bis 26. August, betroffene Mitarbeiter: rund 6.000. – Bild: Volkswagen

    Zwickau: Golf- und Passat-Fertigung, 22. bis 26. August, betroffene Mitarbeiter: rund 6.000. – Bild: Volkswagen

  • Kassel: Teilbereiche der Getriebe- und der Abgasanlagenfertigung, 25. bis 29. August, betroffene Mitarbeiter: rund 1.500. – Bild: Volkswagen

    Kassel: Teilbereiche der Getriebe- und der Abgasanlagenfertigung, 25. bis 29. August, betroffene Mitarbeiter: rund 1.500. – Bild: Volkswagen

  • Salzgitter: Teilbereiche der Motorenfertigung, 24. bis 30. August, betroffene Mitarbeiter: rund 1.400. – Bild: Volkswagen

    Salzgitter: Teilbereiche der Motorenfertigung, 24. bis 30. August, betroffene Mitarbeiter: rund 1.400. – Bild: Volkswagen

  • Braunschweig: Teilbereiche der Fahrwerkteile- sowie Kunststoffteilefertigung, 22. bis 29. August, betroffene Mitarbeiter: rund 1.300. – Bild: Volkswagen

    Braunschweig: Teilbereiche der Fahrwerkteile- sowie Kunststoffteilefertigung, 22. bis 29. August, betroffene Mitarbeiter: rund 1.300. – Bild: Volkswagen

Das Landgericht Braunschweig hat eine einstweilige Verfügung erlassen. Die Prevent-Gruppe ist eigentlich dazu verpflichtet, ihre Lieferungen an Volkswagen wieder aufzunehmen. Laut Angaben des Wolfsburger Autobauers ist der Zulieferer dieser Verpflichtung nicht nachgekommen.

Gleichwohl versuche der OEM weiterhin, eine Einigung mit den Lieferanten herbeizuführen. Da die weitere Entwicklung nicht absehbar sei, hat Volkswagen laut eigenen Angaben Flexibilisierungsmaßnahmen bis hin zu Kurzarbeit vorbereitet.