Das rote Coupé entstand im Oktober 1964 als eines der ersten Serienmodelle des Sportwagens noch unter der Typbezeichnung 901. Für Jahre, ja Jahrzehnte war der rote Elfer verschollen, bis er vollkommen verstaubt in einer vollgestellten Scheune wiederentdeckt wird, wie dieses Video zeigt.

Fast genau 50 Jahre später kaufte das Porsche Museum die zufällig gefundene Rarität zurück. Für den besonderen 911er zahlte das Museum eine Rekordsumme.

Den völlig heruntergekommen Wagen wieder in den Originalzustand zu versetzen, war alles andere als ein Kinderspiel. Drei Jahre hat die aufwändige Restaurierung durch die Porsche-Spezialisten gedauert. Einen guten Eindruck davon, bekommt man in diesem Video.

Sportwagenikonen aus Zuffenhausen: Von 356 bis 911

Trotz aller Erfolge des Porsche 356 zeichnet sich schon Mitte der 1950er Jahre ab, dass nur ein grundlegend neu konstruierter Sportwagen die Basis für das weitere Wachstum von Porsche sein würde. Immer leistungsstärkere Limousinen bedrängen den technisch auf dem VW Käfer basierenden Sportwagen, wie es Porsche selbst erklärt.

1957 laufen die Planungen für einen neuen Porsche-Sportwagentyp offiziell an. Schon früh stehen die von Ferry Porsche und seiner Entwicklungsmannschaft definierten Eckdaten fest: Der luftgekühlte Boxermotor im Heck soll erhalten bleiben und der Wunsch nach mehr Leistung und Laufruhe, einer verbesserten Straßenlage sowie einem größeren Innen- und Kofferraum erfüllt werden. 

Die Entwicklung mündet in den Typ 901, der 1963 auf der IAA in Frankfurt vorgestellt wird. Noch bevor ein Jahr später die ersten Sportwagen ausgeliefert werden, muss das neue Modell wegen eines Einspruchs von Peugeot umbenannt werden: Der 911 ist geboren.

Warum die Typbezeichnung 901 diesen Porsche so besonders macht

Porsche hatte den Nachfolger des 356 ursprünglich unter der Typbezeichnung 901 entwickelt und vorgestellt. Nur wenige Wochen nach Produktionsbeginn musste das Coupé im Herbst 1964 wegen eines markenrechtlichen Einspruchs jedoch umbenannt werden und hieß fortan 911.

Alle bis dahin produzierten Kundenfahrzeuge waren zwar unter der Bezeichnung 901 gebaut, aber als 911 verkauft worden. Eine dieser Raritäten fehlte 50 Jahre lang in der Werkssammlung von Porsche.

Mit Material von Porsche.

Wissen, was die Industrie bewegt!

Alles zu Industrie 4.0, Smart Manufacturing und die ganze Welt der Technik.

Newsletter gratis bestellen!

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?