Delphi, automatisiertes Fahren

Zulieferer Delphi legt den Fokus seiner Entwicklungstätigkeiten insbesondere auf das automatisierte Fahren. - Bild: Delphi

"Dank seiner Hingabe und Leidenschaft für technologische Exzellenz hat Jeff einen maßgeblichen Einfluss bei Delphi hinterlassen", erklärte Kevin Clark, Präsident und CEO. "Ich möchte Jeff persönlich für seinen jahrzehntelangen Beitrag bei Delphi bedanken und ihm alles Gute für seinen Ruhestand wünschen."

Glen De Vos  hat laut Delphi-Pressemitteilung zur Entwicklung eines Programms zur Fahrzeugautomation beigetragen. Er war an einigen Akquisitionen in Richtung Software und Services beteiligt und trug so dazu bei, die Kompetenzen des Unternehmens in Sachen Software und Datenmanagement zu erweitern. Als CTO verantwortet De Vos ab März weltweit die Innovationstechnologien bei Delphi und berichtet direkt an CEO Clark. Zuletzt war De Vos Vice Präsident von Software & Services der Division Delphi  Electronics & Safety (E&S) mit Sitz in Mountain View, Kalifornien, dem Entwicklungslabor des Unternehmens im Silicon Valley.

De Vos begann seine Laufbahn bei Delphi 1992, übernahm mehrere Posten im Engineering und Management im Bereich Infotainment und User Experience. 2012 wurde er zum Vize Präsident Global Engineering der Delphi Division E&S ernannt. De Vos hat einen Abschluss als Bachelor in Ingenieurwissenschaften des Calvin College (1982), einen Bachelortitel in Maschinenbau der Universität Michigan (1983) sowie einen MBA-Abschluss der Ball State University (1994).

Mit Material von Delphi

Video: Glen De Vos im Interview.