Wieso geht die digitale Transformation in Deutschland schneller als in anderen Ländern? Müssen wir Angst vor den Silicon Valley-Größen Google, Amazon und Co. haben? Und wie können KI, Big Data und Smart Data der Industrie wirklich helfen? Hala Zeine, President Digital Supply Chain bei SAP, gibt im Produktion-Interview auf der Hannover Messe 2019 Antworten.

Fortsetzung gefällig?

Warum die SAP Digital Supply Chain nicht einfach nur die Verbindung der SAP-SCM-Software und dem IoT ist, wie SAP-Lösungen für die Industrie mit maximaler Anlagenleistung, überschaubaren Kosten und geringem Investitionsaufwand einhergehen und wie Unternehmen aus Big Data wirklich Smart Data machen, erklärt Hala Zeine im zweiten Teil dieses Video-Interviews.

Sehen Sie hier Teil 2 dieses Videos!

Hala Zeine, President Digital Supply Chain bei SAP, gibt im Interview mit Produktion-Chefredakteur Claus Wilk auf der Hannover Messe 2019 Antworten auf Fragen der Zeit.

Die Digital-Expertin schätzt ein, ob die Digitale Transformation in Deutschland schnell genug verläuft (Minute 0:03), warum sich manche Firmenchefs von einem Automatisierungsgrad jenseits der 90 Prozent distanzieren (Min. 1:03) und ob die deutsche Industrie Angst vor GAFA (Google, Apple, Facebook, Amazon) haben muss (Min. 4:02).

Zur Person: Das ist Hala Zeine

Hala Zeine ist seit April 2018 President des Bereichs Digital Supply Chain and Manufacturing bei SAP.

Als erfahrene Führungspersönlichkeit in den Bereichen IT, Technologie und Logistikkettenmanagement treibt Zeine – neben der Leitung der Bereiche Partner, Startup-Programme, Co-Innovation, Produktdesign und Go-to-Market-Strategie – Innovationen bei den digitalen Logistikketten- und Fertigungslösungen der SAP voran.