SAP Supply Chain

Einige Best Practices sollten Unternehmen in Betracht ziehen, wenn sie ein starkes Logistiknetz aufbauen wollen. - Bild: Adobe Stock

Die meisten Analysten legen ihr Augenmerk auf die Umschlagshäufigkeit, wenn sie die Unternehmen mit dem besten Lieferkettenmanagement ermitteln.

So fließt bei der Studie Gartner Supply Chain Top 25 for 2019 die Umschlagshäufigkeit mit zehn Prozent Gewichtung in die Bewertung mit ein. Je höher die Lagerumschlagshäufigkeit, umso besser, denn eine höhere Umschlagshäufigkeit bedeutet, dass Sie Ihren Warenbestand schneller in liquide Mittel umwandeln können.

Bedarfsgesteuerte Lieferketten zeichnen sich im Vergleich zu prognosegesteuerten Lieferketten durch eine höhere Lagerumschlagshäufigkeit aus. Dies ist einer der Gründe, weshalb ein Großteil der Unternehmen, die es in die Top 25 des Gartner Supply Chain Ranking geschafft haben, über bedarfsgesteuerte Lieferketten verfügen.

Zu den Best Practices für bedarfsgesteuerte Lieferketten

 

Die wichtigsten IT-Trends in der Lagerlogistik

Use Cases und Experten-Tipps: SAP stellt die Trends und Neuerungen zur Optimierung, Digitalisierung und Integration in der Lager- und Transportlogistik vor.

Hier den ganzen Artikel lesen