Kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland berichten über ihren Start in die digitale Produktion: Chancen, Herausforderungen, Benefits. Zu Gast bei der Firma Proto Labs GmbH.

2011 wurde "Industrie 4.0" zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt. "Das klang damals für mich wie Science Fiction", sagt Johann Soder, Geschäftsführer Technik bei SEW Eurodrive. Heute bedeute Industrie 4.0 für SEW Eurodrive eine "komplette Veränderung der Wertschöpfungskette". Die Fabrik der Zukunft ist laut Soder wandelbar, ist anpassbar und in der Lage viele individuelle Kundenwünsche in Losgröße 1 zu produzieren.

Auch für Protolabs ist Industrie 4.0 längst kein "Hype" mehr. In zehn Jahren seien Industrie 4.0 und die digitale Vernetzung aller Prozesse im Unternehmen längst die "Norm", sagt Protolabs-Geschäftsführer Daniel Cohn.

Kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland berichten über ihren Start in die digitale Produktion: Chancen, Herausforderungen, Benefits. Zu Gast bei der Firma SEW Eurodrive.

Der führende Marktplatz für automatisierte Produktion

Die automatica bündelt das weltweit größte Angebot an Industrie- und Servicerobotik, Montageanlagen, industriellen Bildverarbeitungssystemen und Komponenten. Unternehmen aus allen Industriebranchen haben hier Zugang zu Innovationen, Wissen und Trends mit hoher Businessrelevanz. So schafft die automatica im Rahmen der digitalen Transformation Markttransparenz und gibt Orientierung. Mit einem klaren Ziel: qualitativ bessere Produkte noch effizienter herstellen zu können.

Hier geht´s zur automatica 2018