Begehbarer Steuerstand-Container von SBA-Service

Hochautomatisierte Smart-Factory-Lösung für die Pelletproduktion: Die begehbaren Steuerstand-Container von SBA-Service sind mit elektronischen und hydraulischen Kontrollmodulen sowie mit Überwachungsmonitoren ausgetattet. - Bild: SBA Service

| von Ragna Sonderleittner

Deutschland hat europaweit eine führende Position als Produzent von Holzpellets aus Sägerestholz. Drei Mllionen Tonnen Holzpellets wurden 2020 in Deutschland produziert, bevor mit großem Abstand Schweden, Russland, Lettland und Frankreich folgen. Nur die USA und Kanada fertigen mehr Pellets als Deutschland. Das Zentrum des internationalen Markts ist Europa, wo etwa zwei Drittel der weltweit rund 35 Millionen Tonnen Holzpellets hergestellt werden.

Oft findet sich nahe den Sägewerken gleich eine Pelletproduktion, und die Fertigung der Presslinge braucht nur wenig Personal; es muss durch die intelligenten Steuerungsmöglichkeiten auch gar nicht unbedingt vor Ort sitzen.

Volldigitale Steuerung der Pelletproduktion

Begehbare Anlagensteuerung
Die begehbare Anlagensteuerung des estnischen Unternehmens SBA Service lässt sich durch die Integration im Container flexibel vor Ort installieren, unabhängig vom Baufortschritt einer Pelletfabrik. - Bild: SBA Service

Ein europaweit führender Hersteller von Holzbearbeitungsanlagen ist das Maschinenbau-Unternehmen Hekotek aus Estland. Gemeinsam mit seinem estnischen Zulieferer SBA Service, der die Anlagensteuerungen in einen Steuerstand-Container installiert, bietet Hekotek Smart-Factory-Anwendungen für die Holzverarbeitungsindustrie. Diese Produktionsumgebung organisiert sich mithilfe von Sensoren und intelligent verbundenen Geräten selbst. Das Unternehmen hat zahlreiche Lösungen in Deutschland sowie in Europa umgesetzt.

Der begehbare Steuerstand ist mit elektronischen und hydraulischen Kontrollmodulen ausgestattet sowie mit Überwachungsmonitoren. "Diese fertig installierte Form macht die Testsimulationen vor Auslieferung in unserem Werk unter verschiedenen Bedingungen realistisch darstellbar", sagt Maria Kikkas, Mitglied der Geschäftsleitung von SBA Service. "Zudem ist die Container-Lösung eine kompatible Transportform für Schiff, Bahn oder Lkw; sie ist feuerbeständig und vor Ort flexibel installierbar, unabhängig vom Baufortschritt einer Pelletfabrik oder auch vom Klima – etwa in der tropischen Umgebung Vietnams und hoher Luftfeuchtigkeit oder in klirrender Kälte im nordrussischen Tiefland am Weißen Meer."

Smart Industry für vollautomatisierte Fertigung

Maria Kikkas
Maria Kikkas, Mitglied der Geschäftsleitung von SBA Service. - Bild: SBA Service

Im Steuerstand fließen die Daten der Smart-Factory-Lösung zusammen. Sensoren an verschiedensten Punkten der Pelletproduktion, etwa Trocknung, Sieb oder Matrizenpresse, sammeln Daten von Temperaturen, Drücken, Arbeitsflüssen und mehr. Die Informationen dienen der Überwachung der gesamten Anlage, um sie zu optimieren oder Probleme zu diagnostizieren. Die Betriebsparameter lassen sich dann automatisch anpassen oder auch individuell überschreiben. Fabrikbetreiber können damit das ideale Maß zwischen höchstem Ausstoß zu günstigsten Kosten austarieren; das ist besonders interessant in Ländern mit hohen Energiekosten. "Durch die Anbindung über das Internet können wir aber auch die Anlage von Estland aus umprogrammieren, Software updaten oder zusätzliche Programme aufspielen", sagte Maria Kikkas.

Estland, bekannt als digitalstes Land der Welt, steht neben einem digitalisierten Verwaltungs- und Bildungswesen auch für die digitale Transformation verschiedenster wirtschaftlicher Bereiche – etwa Automobilzulieferung, Energie, Maschinenbau, Chemie oder Logistik. "Estnische Unternehmen haben Industrie-4.0- und Automationsanwendungen in über 120 Ländern weltweit installiert", erläutert Triin Ploompuu, Vorstandsmitglied des Verbands der estnischen Maschinenbauindustrie.

Hekotek-Partner in Deutschland

Triin Ploompuu
Triin Ploompuu, Vorstandsmitglied des Verbands der estnischen Maschinenbauindustrie. - Bild: Enterprise Estonia

Unternehmen in Deutschland haben einen schnellen Zugang zu Lösungen von Hekotek durch seinen Partner Scantec Industrieanlagen aus Feldkirchen. Seit über einem Jahrzehnt arbeiten die beiden Unternehmen zusammen. Triin Ploompuu: "Wer sich über die Holzindustrie hinaus generell für IoT-Lösungen aus Estland interessiert, findet auf der deutschsprachigen Website weitere Informationen sowie exemplarische Fallstudien. Für eine persönliche Beratung steht unser Büro in Nürnberg zur Verfügung."

Sie möchten mehr erfahren? Treten Sie mit uns in Kontakt!

Enterprise Estonia in Nürnberg

Tiina Kivikas, Export Adviser

Flughafenstr. 118

90411 Nürnberg

e-mail: Tiina.Kivikas@eas.ee

Unterstützt durch: "Europäischer Fonds für regionale Entwicklung"