Proto Labs

Industrie 4.0 kann heute mit einer skalierbaren, IT-gestützten Lösung schneller, einfacher und in hoher Qualität realisiert werden. Ermöglicht wird dies bei Proto Labs durch die eigenen Rechenzentren. So stehen im Durchschnitt über 20 Terraflops Rechenleistung für die Echtzeitverarbeitung der Anfragen zur Verfügung. - Bild: Proto Labs

Kreative technologische Ansätze sind gefragt, wenn es um die Fertigung neuer Produkte oder die Beschaffung von Ersatzteilen bei End-of-Life-Produkten geht. Die deutlich beschleunigte Produktentwicklung verbunden mit einem verkürzten Lebenszyklus macht diese heute unabdingbar. Einen weiterentwickelten Ansatz verfolgt Proto Labs mit seinem intuitiven Online-Angebots-Konfigurator zur Erstellung von Prototypen und Kleinserien mit folgenden Services: 3D-Druck, CNC-Bearbeitung und Spritzguss. Das Unternehmen ist die erste Anlaufstelle, wenn es um Digitale Fertigung geht - die Experten haben sogar ein Buch zum Thema geschrieben, "Digitale Fertigung für Dummies", das sie kostenlos zum Download anbieten.

Das System zur direkten Produktion von Teilen in Serienqualität oder zur Verwendung im Prototypenbau steht Kunden 24 Stunden an 7 Tagen die Woche zur Verfügung. Der technisch ausgereifte Produktionsprozess arbeitet tagesaktuell auf einer eigens entwickelten Softwarebasis.

In wenigen Schritten zum Prototypen

Aus dem Lieferprogramm wählt der Anwender zwischen unterschiedlichen Kunststoffen und Metallen, frei nach der geforderten Materialbeschaffenheit für das geplante Projekt. Die gewünschten Produktions- und Lieferzeiten lassen sich nach der Dringlichkeit des Projektes skalieren.

So ist eine Preisberechnung in Echtzeit möglich und umständliche oder aufwendige Rückfragen entfallen. Das bietet auch Wiederverkäufern genügend Spielraum, individuell auf Kundenbedürfnisse einzugehen und einzelne Projektphasen sicher zu planen. Komplexere Verfahren wie der Spritzguss bieten zusätzlich zur 3D-Ansicht im Browser Richtlinien für eine Design- und Machbarkeitsanalyse (DFM) an.

Proto Labs
Sind die Daten über den Online-Angebots-Konfigurator bei Proto Labs angekommen, legen die Maschinen los. - Bild: Proto Labs

Um die vollständige Machbarkeit des Projektes sicherzustellen, wird anhand der DFM eine Qualitätssicherung durchgeführt. Diese bewertet die über den Kunden geladenen Daten nach festen Regeln und erstellet eine Machbarkeitsanalyse. Konstruktive Empfehlungen und Richtlinien bringen einen zusätzlichen, positiven Aspekt in das Projekt ein.

Da dieser Service für den Kunden kostenlos ist, fallen keine produktionsbezogenen Mehrkosten an. Damit lassen sich kostenintensive Nachbearbeitungen oder Neuproduktionen bei einer eventuellen Fehlkonstruktion auf der Kundenseite vermeiden.

Im Vergleich zur herkömmlichen Fertigung von Kunststoffteilen unterscheidet sich Proto Labs ebenso von den Marktbegleitern im Formenbau. Kunden bestellen keine Spritzgussformen, sondern kalkulieren die Beschaffungskosten auf Basis von Teilen und Lieferzeiten. Die Form für die Fertigung von Spritzgussteilen bleibt im Bestand von Proto Labs und steht jederzeit für eine Nachproduktion zur Verfügung – eben on-demand. Somit verlagert sich das Risiko vollständig auf den Lieferanten.

Proto Labs
Die Rechenzentren von Proto Labs sind für die Echtzeitverarbeitung der Kundenanfragen gerüstet. - Bild: Proto Labs

Fertigung in eigenen Produktionsstätten

Ermöglicht wird dies durch die eigenen Rechenzentren. So stehen im Durchschnitt über 20 Terraflops Rechenleistung für die Echtzeitverarbeitung der Anfragen zur Verfügung. Die im Rahmen einer aktiven Partnerschaft zwischen Konstrukteur und dem Lieferanten üblichen Datenübernahme werden bei Bedarf durch ein NDA oder eine Geheimhaltungsvereinbarung abgesichert. Da Proto Labs ausschließlich in eigenen, geschlossenen Produktionsstätten in Europa, den USA und Japan fertigt, verlassen die Konstruktionen bis zum Zeitpunkt des Versands zu keiner Zeit das Unternehmen. Die Möglichkeiten der Übergabe der gefertigten Teile reichen vom Expressversand bis zur eigenen Abholung.

Dieses Beispiel einer neu definierten Lieferkette verdeutlicht den innovativen, skalierbaren Ansatz einer automatisierten Fertigung. Ein positiver Nebeneffekt ist die Risikoverlagerung auf den Lieferanten sowie die Reduzierung der Investitionen in neue Maschinen und Verfahren.

Proto Labs

Jetzt kostenlos herunterladen: "Digitale Fertigung für Dummies"

Unser exklusives und umfangreiches Buch erklärt Ihnen die wichtigsten 3D-Druck-, CNC-Bearbeitungs- und Spritzguss-Technologien, die häufig in der digitalen Fertigung zum Einsatz kommen.

Vergleichen Sie Verfahren, erkunden Sie Werkstoffoptionen und finden Sie heraus, warum die digitale Fertigung in jede Phase des Produktlebenszyklus passt.

„Digitale Fertigung für Dummies“ richtet sich an der Konstruktion Beteiligte oder Einkäufer von Prototypen oder Kleinserienteilen.

Klicken Sie hier und laden Sie sich jetzt gleich Ihr kostenloses Exemplar herunter.