SAP Standort in St. Leon-Rot, Data Center
SAP Standort in St. Leon-Rot, Data Center - Bild: SAP

- Flotte plus Effizienz: So verkauft Toyota Material Handling inzwischen nicht mehr „nur“ Gabelstapler, sondern gleich eine Flotte inklusive Servicevertrag. Der Manager in der Fabrikhalle weiß jederzeit, wo sich die Stapler befinden, wie effizient sie sind und wann Fahrzeuge gewartet werden müssen. Er erkennt Störfälle und Auffälligkeiten schneller und erhöht so die Effizienz seiner Flotte. Voraussetzung ist, dass die Sensoren im Fahrzeug permanent Statusdaten liefern und die Plattform diese Informationen adhoc auswertet.

- „Pay as you drive“ heißt der Ansatz im Versicherungsbereich, der es Versicherungsnehmern künftig ermöglichen soll, die Höhe der monatlichen Police durch das eigene Fahrverhalten mit zu beeinflussen. Der IT-Dienstleister msg global hat eine entsprechende Lösung entwickelt, die über die sogenannte On-Board-Diagnose (OBD)-Schnittstelle entsprechende Daten aus dem Fahrzeug an den Versicherer übermittelt der diese Daten in die Kalkulationen einfließen lässt.

- Baustelle organisieren: Bohrer, Planierraupen und Kräne sind wichtige Maschinen und Fahrzeuge auf einer Baustelle. Damit es nicht zu unnötigen Verzögerungen kommt, wertet eine Plattform permanent Daten aus den Maschinen aus und warnt, sobald Schwellenwerte erreicht werden, um frühzeitig Ersatz zu beschaffen oder Mechaniker zur Reparatur oder Wartung loszuschicken. Einen Eindruck bekommen Sie im folgenden Video über den „Live Construction Showcase“:

- Digital anbauen: Eine höhere Ernte einzufahren ist das Ziel von „digital farming“, der Unterstützung der Landwirte durch innovative Technologien, die klimatische Verhältnisse beobachten, Temperatur im Boden messen und Warnungen bei herannahendem Sturm per SMS aussenden. Die „moving assets“ sind hier die Landmaschinen, deren Leistung und Effizienz ebenfalls in die Gesamtanalyse eines Farm-Management-Systems einfließen.