Kaiserwetter, SAP. IOT, IoT by SAP, Hana, HCP, Internet of Things, Industrie 4.0

Kaiserwetter ist ein unabhängiger, international agierender Dienstleister für das Management von Wind- und Solarparks. Zu den Kunden gehören Energieunternehmen sowie institutionelle und private Investoren. Kaiserwetter betreut für Dritte 470 MW in vier Ländern Europas. Das Unternehmen mit Stammsitz in Hamburg hat 50 Mitarbeiter und Niederlassungen in Madrid und Kopenhagen. - Bild: Kaiserwetter

Kaiserwetter Energy Management ist ein unabhängiger, international agierender Dienstleister für das Management von Wind- und Solarparks. Das Dienstleistungsportfolio kombiniert das klassische, technische und kaufmännische Asset Management mit der digitalen Integration aller Prozesse und Daten. Ziel ist es, für die Kunden die Energieproduktion der Wind- und Solarparks dauerhaft zu maximieren und die Effizienz der eingesetzten Ressourcen zu optimieren. Das Dienstleistungsportfolio besteht aus vier Geschäftsbereichen und jeder dieser Bereiche stellt einen Teil der Digitalisierung von Kaiserwetter in der Welt der erneuerbaren Energien dar:

  • Asset Management (Data Generation)
  • Portfolio Management (Data Aggregation)
  • Risk Management (Data Evaluation)
  • Predictive Maintenance (Data Simulation)

Kaiserwetter hatte im Rahmen der Weiterentwicklung des Geschäftsbereichs Portfolio Management das Ziel, die produktionstechnischen und finanzwirtschaftlichen Daten von Energieparks und ganzer Portfolios auf Basis einer vollständigen digitalen Integration in einem einzigen Management-Tool abbilden zu können.

Im Ergebnis sollte das Management von Energie-Assets signifikant effizienter, zu deutlich niedrigeren Kosten umsetzbar sein und dem dezentralen Ansatz von Investoren entsprechen. Als Prämisse für die zu erwartende Aggregation sehr großer Datenmengen galten dabei die Faktoren Datensicherheit, Datenschutz, strukturierte Datenbasis, globale Vernetzung, räumliche Grenzenlosigkeit und automatisierte Auswertung einhergehend mit einer nutzenorientierten, einfachen Anwendung für die Zielgruppe ‚Executive Level’.

Aristoteles ist die Antwort Kaiserwetters auf diese Anforderungen, wohlwissend, dass dieses digitale Tool nur auf Basis eines hochtechnologischen IoT-Ansatzes funktionieren kann. SAP war für Kaiserwetter daher der logische und richtige Partner, Aristoteles auf Basis der SAP HANA Cloud Platform (HCP) mit digitalem Leben zu füllen.

HCP ist die Lösung zur Schaffung einer strukturierten und manipulationsfreien Datenbasis, die mit energieproduktionstechnischen-, meteorologischen- und finanzwirtschaftlichen Daten gefüllt wird. Der Cloud-basierte IoT-Ansatz mittels SAP HCP ermöglicht eine Datenaggregation von vielen Punkten der Erde.

Zudem schafft erst eine vom Hersteller eines Energieparks unabhängige und nicht manipulierbare Datenerhebung eine solide Basis für Kosteneinsparungen und Performance-Optimierungen. So kann beispielsweise die Photovoltaik-Performance mit dem Kaiserwetter KPX-Index korreliert oder die meteorologischen Daten mit der Ist-Produktion der Windanlagen abgeglichen werden.

Hanno Schoklitsch, Kaiserwetter, Aristoteles
Hanno Schoklitsch, Geschäftsführer Kaiserwetter: „Aristoteles bedeutet für unsere Kunden vor allem eines: Es macht die Portfolios Erneuerbarer-Energien-Assets zukunftsfähig. Denn auf Basis der SAP HANA Cloud Platform schafft Aristoteles die Grundlage für weitergehende digitale Services, die über Datenevaluation ein professionelles Risikomanagement und über Datensimulation Predictive-Maintenance-Funktionen möglich machen.“ Bild: Kaiserwetter

Über integrierte Abweichungsanalysen kann das Tool auf Basis meteorologischer Soll-Daten ‚under-performing assets’ identifizieren, sowohl auf der aggregierten Portfolio-Ebene als auch auf Ebene der einzelnen Turbinen. Für ein professionelles Portfolio-Management bedeutet dies, unter Einbeziehung der finanzwirtschaftlichen Daten – inklusive der Cash Flows – einzelne Portfolios bzw. Assets zielorientiert zu steuern.

Das schafft neue Möglichkeiten, und der Zugriff auf die Daten und deren Auswertung kann signifikant beschleunigt werden. Zudem kann auf Basis der technischen und kaufmännischen Daten auf die Ergebnisse zum Jahresende extrapoliert werden. Dies ermöglicht es, bei Bedarf rasch Maßnahmen zu ergreifen, die Performance nachhaltig zu maximieren oder Budget-Puffer zeitweise für Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten zu nutzen.

Die Executive-Level-Dashboards bieten dem Nutzer eine variantenreiche Darstellung der aggregierten Daten und somit neue Möglichkeiten für Controlling, Benchmarking und Reporting. Die grafische Aufbereitung erfolgt über SAP Ui5 und ermöglicht eine Device-unabhängige Navigation über verschiedenen Aggregationsebenen hinweg.

Zudem wird Aristoteles im SAP-eigenen Tier IV Data Center in Deutschland gehostet, so dass Datensicherheit und Datenschutz den höchsten Sicherheitsstandards entspricht.

SAP