Bürstenschott Mink Bürstenschott Rechenzentrum Abdichten CeBIT

Das im Vergleich zu handelsüblichen Produkten kostengünstige und zur Installation einbaufertige System besteht aus 2 x 2-reihigen, zueinander versetzt angeordneten Bürstenfeldern, die perfekt gegeneinander abdichten. Bild: Mink

Für klimatisierte Doppelböden und Schaltschränke werden mit ‚Mink Bürstenschott’ dank perfekter Anpassung von Faserdichte, -länge und –durchmesser alle Arten von Funktionsdurchlässen hervorragend abgedichtet. Beispielsweise wird in Rechenzentren oder Serverräumen für die Kühlung der einzelnen Serverschränke die ‚teure’ klimatisierte Luft innerhalb der Doppelböden zu den Servern geleitet um diese zu kühlen und somit die Funktionstüchtigkeit nicht zu gefährden. In diesen Doppelböden verlaufen auch sämtliche Kabelverbindungen. Damit es beim Austritt der Kabel zu keinen Kaltluftverlusten kommt, müssen die Öffnungen verlässlich abgedichtet werden. Fasern schmiegen sich dabei wesentlich besser an die Kabel an als etwa eine Gummidichtung.

Der Einsatz des zur Abdichtung bei klimatisierten Doppelböden und als Kabeldurchlass bei Schaltschränken entwickelten Bürstenschotts bewirkt eine drastische Kostensenkung durch strikte Trennung von Kalt- und Warmluft, so Mink. Das im Vergleich zu handelsüblichen Produkten kostengünstige und zur Installation einbaufertige System besteht aus 2 x 2-reihigen, zueinander versetzt angeordneten Bürstenfeldern, die perfekt gegeneinander abdichten. Sie fungieren als Kabeldurchführung im Warmgang und halten die kalte Luft zuverlässig im Doppelboden. Systemausfälle durch Überhitzung werden dadurch verhindert.

Luftmengenmessungen haben eine hervorragende Abdichtung bei branchenüblichen 10 PA (Pascal) Überdruck ergeben (≤ 72 m3/h mit Kabel, ≤ 50 m3/h ohne Kabel). Der Standardartikel ist in drei Faserfeldgrößen erhältlich und deckt viele Anwendungsbereiche ab. Selbstverständlich entwickelt Mink Bürsten auch spezielle und auf die jeweilige Anwendung abgestimmte Lösungen, heißt es.

Halle 12, Stand A33