Deutsche Messe GFOS MES CeBIT Industrie 4.0

GFOS wird auf der CeBIT Lösungen rund um die Themen Digitalisierung, Industrie 4.0 und natürlich auch HR vorstellen. Bild: Deutsche Messe

Industrie 4.0 ist deutlich mehr als ein Marketingbegriff, es ist vielmehr ein extrem großer Umbruch für die Maschinenbau- und Fertigungsbranche in Deutschland, so GFOS. Klar ist, Industrie 4.0 werde durch Software vorangetrieben und ermöglicht. Erst durch Anwendungen sind Unternehmen in der Lage, ihre Prozesse schlanker und damit agiler zu gestalten, heißt es. Aber auch der Bereich HR stehe vor neuen Herausforderungen: Kernaufgabe der modernen Personalabteilung werde die Überführung der Beschäftigten in die Arbeitswelt von morgen sein. GFOS liefert mit der durchgängigen und modular aufgebauten Softwarefamilie gfos nach eigenen Angaben die Grundlage für fundierte Management- und Mitarbeiterentscheidungen und unterstützt Unternehmen dabei, sich für den Strukturwandel richtig aufzustellen, um auch morgen erfolgreich zu sein.

Die MES-Lösung gfos.MES strafft die Produktion und optimiert Abläufe sowie die Organisation. Eine weitgehend papierlose Abwicklung zahlreicher Abläufe sorge für effektives Produktionsmanagement. Durch die erreichte Transparenz ist der aktuelle Zustand der Produktionsmittel und Aufträge jederzeit und überall abrufbar. Die dispositive Ebene wird von Routinetätigkeiten entlastet und schafft so eine Konzentration auf Kernaufgaben, berichtet das Unternehmen. Der modulare Aufbau der Softwarefamilie gfos ermögliche den bedarfsorientierten Einsatz einzelner Lösungskomponenten bis hin zum kompletten MES.

gfos.MES umfasst zahlreiche Funktionen zu Anwendungsbereichen wie Betriebs- und Maschinendatenerfassung, Betriebsmittelmanagement (Instandhaltung), Feinplanung und –steuerung, Informationsmanagement (Alarmmanagement), leistungsanalyse (Kennzahlen), Materialmanagement und lagerverwaltung und Qualitätsmanagement. Die HR-Lösung gfos.Workforce reicht vom Modul Zeiterfassung über die Personaleinsatzplanung bis hin zum umfassenden Workforce Management.

Halle 5, Stand E18