• Auf der Hannover Messe steht die Digitalisierung im Mittelpunkt - dementsprechend war auch die Robotik prominent vertreten. - Bild: Deutsche Messe

    Auf der Hannover Messe steht die Digitalisierung im Mittelpunkt - dementsprechend war auch die Robotik prominent vertreten. - Bild: Deutsche Messe

  • Auch politische Themen sind auf der Hannover Messe 2017 wichtig. So sagte VDMA-Präsident Carl-Martin Welcker (M., links: VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann, rechts VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers): "Es darf kein Auseinanderbrechen der EU geben.". - Bild: Wilk

    Auch politische Themen sind auf der Hannover Messe 2017 wichtig. So sagte VDMA-Präsident Carl-Martin Welcker (M., links: VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann, rechts VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers): "Es darf kein Auseinanderbrechen der EU geben.". - Bild: Wilk

  • Der Tischtennis-Roboter von Omron vereint laut seinen Schöpfern alle Unternehmens-Technologien und zeigt das Ziel: Eine vernetzte, kollaborative und intelligente Fabrik. Der Roboter erkennt dass Verhalten und den Kenntnisstand seines Gegenübers, passt sich an ihn an und hilft ihm sich weiterzuentwickeln. - Bild: Dusold

    Der Tischtennis-Roboter von Omron vereint laut seinen Schöpfern alle Unternehmens-Technologien und zeigt das Ziel: Eine vernetzte, kollaborative und intelligente Fabrik. Der Roboter erkennt dass Verhalten und den Kenntnisstand seines Gegenübers, passt sich an ihn an und hilft ihm sich weiterzuentwickeln. - Bild: Dusold

  • Bei Bosch hat man mit Hilfe von Sensoren und Software Robert Boschs Drehbank von 1887 ins Industrie 4.0-Zeitalter geholt. - Bild: Spinnarke

    Bei Bosch hat man mit Hilfe von Sensoren und Software Robert Boschs Drehbank von 1887 ins Industrie 4.0-Zeitalter geholt. - Bild: Spinnarke

  • Auch wenn unser Kollege mit dem Daqri Smart Helmet ein wenig aussieht wie das Küken Calimero - das Gerät soll in Sachen Augmented Reality das neue Nonplusultra werden. - Bild: Böhler

    Auch wenn unser Kollege mit dem Daqri Smart Helmet ein wenig aussieht wie das Küken Calimero - das Gerät soll in Sachen Augmented Reality das neue Nonplusultra werden. - Bild: Böhler

  • Bei Axoom gab Chef Florian Weigmüller einen Ausblick und Einblick in die Fähigkeiten des "Betriebssystems für Maschinen". - Bild: Weinzierl

    Bei Axoom gab Chef Florian Weigmüller einen Ausblick und Einblick in die Fähigkeiten des "Betriebssystems für Maschinen". - Bild: Weinzierl

  • Kaeser hat die Motoren für die ASD-Serie mit Siemens gemeinsam entwickelt. "Damit ist der Standard - bezogen auf das Systems selbst - 20 Prozent besser vom Energieverbrauch als  die Einzelklassifizierung," sagt Bernd Dreßel, Fachbereich Druckluft-Technik. - Bild: Produktion

    Kaeser hat die Motoren für die ASD-Serie mit Siemens gemeinsam entwickelt. "Damit ist der Standard - bezogen auf das Systems selbst - 20 Prozent besser vom Energieverbrauch als die Einzelklassifizierung," sagt Bernd Dreßel, Fachbereich Druckluft-Technik. - Bild: Produktion

  • "Bei der Ultima-Reihe haben die ölfreien Schraubenkompressoren zwei Stufen ohne Getriebe. Dabei wird jede Stufe direkt über einen hochdrehenden Motor angetrieben, jeder Motor verfügt über einen Frequenzumrichter. Das ergibt einen optimales Stufendruck-Verhältnis", erklärt Kai Doth, Key Account Manager bei Gardner Denver. - Bild: Produktion

    "Bei der Ultima-Reihe haben die ölfreien Schraubenkompressoren zwei Stufen ohne Getriebe. Dabei wird jede Stufe direkt über einen hochdrehenden Motor angetrieben, jeder Motor verfügt über einen Frequenzumrichter. Das ergibt einen optimales Stufendruck-Verhältnis", erklärt Kai Doth, Key Account Manager bei Gardner Denver. - Bild: Produktion

  • "Wir haben eine hohe Kundennachfrage nach Wärmerückgewinnung. Mit unserem Druckluft-Wärme-Kraftwerk erzeugen wir Druckluft aus Gas. Das ist die kosten- und energieeffizientete Lösung", erklärt Norbert Nitsche, Key Account Vertrieb DWKW.

    "Wir haben eine hohe Kundennachfrage nach Wärmerückgewinnung. Mit unserem Druckluft-Wärme-Kraftwerk erzeugen wir Druckluft aus Gas. Das ist die kosten- und energieeffizientete Lösung", erklärt Norbert Nitsche, Key Account Vertrieb DWKW.

  • Der Fanuc M-2000iA/1700L ist der größte Roboter weltweit und kann bis zu 1700 Kilogramm heben. Er hat 6 Achsen und die maximale Reichweite beträgt 4683 Millimeter. - Bild: Dusold

    Der Fanuc M-2000iA/1700L ist der größte Roboter weltweit und kann bis zu 1700 Kilogramm heben. Er hat 6 Achsen und die maximale Reichweite beträgt 4683 Millimeter. - Bild: Dusold

  • Auch virtuelle Technik kam auf der Hannover Messe 2017 nicht zu kurz. Datenbrillen waren auf vielen Ständen nicht mehr wegzudenken. - Bild: Weinzierl

    Auch virtuelle Technik kam auf der Hannover Messe 2017 nicht zu kurz. Datenbrillen waren auf vielen Ständen nicht mehr wegzudenken. - Bild: Weinzierl

  • Bei all der Highthech auf der Hannover Messe waren die historischen Bullis, die als Shuttles fungierten, eine wunderbare Abwechslung. - Bild: Hannover Messe

    Bei all der Highthech auf der Hannover Messe waren die historischen Bullis, die als Shuttles fungierten, eine wunderbare Abwechslung. - Bild: Hannover Messe

  • Möge die Macht mit Euch sei: Bei Hiwin tanzten Roboter eine Jedi-artige Lichtschwert-Choreografie. - Bild: Weinzierl

    Möge die Macht mit Euch sei: Bei Hiwin tanzten Roboter eine Jedi-artige Lichtschwert-Choreografie. - Bild: Weinzierl

  • Große Antriebe gab es unter anderem bei Schaeffler zu sehen. Hier der Komplett-Radsatz von FAG. - Bild: Weinzierl

    Große Antriebe gab es unter anderem bei Schaeffler zu sehen. Hier der Komplett-Radsatz von FAG. - Bild: Weinzierl

  • Etwas filigranere Hochtechnologie zeigte Schunk. - Bild: Weinzierl

    Etwas filigranere Hochtechnologie zeigte Schunk. - Bild: Weinzierl

  • Zwei Zukunftstechnologien auf einem Stand: Bei IBG montieren hochmoderne Roboter Teile an einen stromgetriebenen Tesla. - Bild: Weinziertl

    Zwei Zukunftstechnologien auf einem Stand: Bei IBG montieren hochmoderne Roboter Teile an einen stromgetriebenen Tesla. - Bild: Weinziertl

  • Großgerät im wahrsten Sinne zeigte ZF auf der Hannover Messe. Kaum eine Branche ist in Sachen Digitalisierung schin so weit wie die vermeintlich archaische Landwirtschaft. - Bild: Weinzhierl

    Großgerät im wahrsten Sinne zeigte ZF auf der Hannover Messe. Kaum eine Branche ist in Sachen Digitalisierung schin so weit wie die vermeintlich archaische Landwirtschaft. - Bild: Weinzhierl

  • Mit modernem Gerät warb auf der Hannover Messe die Bundeswehr um Rekruten: Der Fennek gilt aktuell als eines der besten Militärfahrzeuge in seinem Bereich (und - etwas despektierlich gesagt - er läuft ohne Probleme). - Bild: Weinzierl

    Mit modernem Gerät warb auf der Hannover Messe die Bundeswehr um Rekruten: Der Fennek gilt aktuell als eines der besten Militärfahrzeuge in seinem Bereich (und - etwas despektierlich gesagt - er läuft ohne Probleme). - Bild: Weinzierl

  • Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt entwickelt im Rahmen des Kuka Innovation Award 2017 ein Airbag-System, das die Sicherheit bei der Mensch-Roboter-Kollaboration erhöhen soll. - Bild: Dusold

    Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt entwickelt im Rahmen des Kuka Innovation Award 2017 ein Airbag-System, das die Sicherheit bei der Mensch-Roboter-Kollaboration erhöhen soll. - Bild: Dusold

Mehr zum Thema:

Deutschland-Chefin
Microsoft und Industrie 4.0 - Sabine Bendiek im Interview
Sabine Bendiek, die Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland, sprach auf der Hannover Messe 2017 mit dem Chefredakteur der Fachzeitung Produktion, Claus Wilk, über das Thema Industrie 4.0 und die Rolle ihres Unternehmens. mehr...

Video-Interview mit Luz G. Mauch
T-Systems: So gelingt die Digitalisierung
Auf der Hannover Messe 2017 stand Luz G. Mauch, Senior Vice President Automotive & Manufacturing Industries bei T-Systems, dem Chefredakteur der Produktion, Claus Wilk, zu den Themen Industrie 4.0, Digitalisierung und Smart Factory Rede und Antwort. mehr...