Posifix Standard für den Einsatz an CNC- und konventionellen Drehmaschinen . Bild: Skantek

Posifix Standard für den Einsatz an CNC- und konventionellen Drehmaschinen . Bild: Skantek

Wenn teure Schneidwerkzeuge schnell und einfach optimal voreingestellt werden müssen, kann das patentierte Voreinstellgerät Posifix zum Einsatz kommen. PosiFix ermöglicht ein einfaches, schnelles und präzises Ermitteln der optimalen Schneidkantenhöhe für konventionelle und CNC Dreh-/ und Bohrstangen- Werkzeuge auch wenn keine geraden Flächen am Support vorhanden sind.

Die Einstellung erfolgt über eine Präzisionswasserwaage mit 30`/ 2 mm Genauigkeit mit Winkelfunktion (Posifix CNC) zur Kalibrierung. Dabei wird der Einspannstift ins Futter oder eine Spannzange eingespannt und die Spitze des Werkzeuges unter der ebenen Kontaktfläche positioniert. Für Werkzeuge die für Arbeiten gegen die Drehrichtung eingesetzt werden, wird die Kontaktfläche unter der Libelle gewählt. Dann richtet man den Werkzeughalter aus, indem man ihn rauf und runter bewegt, bis die Blase in der Libelle zentriert ist. Dies garantiert, dass das Werkzeug mittig zur Spindelachse eingestellt ist. Das spezielle Design von Posifix erlaubt es Anwendern, beide Hände bei der Höheneinstellung Ihres Werkzeuges am Werkzeughalter zu benutzen.

Die Werkzeugvoreinstellung mit Posifix spart Rüstzeit und erhöht merklich die Standzeit der eingesetzten Zerspanungswerkzeuge. Posifix ist in 2 verschiedenen Ausführungen erhältlich.

Skantek/Sebastian Moser