Demoversion eines Getriebes mit Anschnitt

Der Getriebebau ist ein Beispiel dafür, wie sich die Herausforderungen der Fahrzeugbau- und Mobilitätsbranche mit digitalen Lösungen meistern lassen. Bild: iaa

| von Ragna Sonderleittner

OEMs und Zulieferer stehen vor der Herausforderung, die Fertigungsprozesse schlanker zu gestalten, die Betriebsabläufe zu synchronisieren, die Bestände zu reduzieren und gleichzeitig die Produktivität zu steigern. Sie benötigen eine Echtzeit-Übersicht über ihre globalen Betriebsabläufe, um Qualitätsprozesse besser umsetzen und steuern, sowie die Produktion optimieren zu können. Genau hier kommt das Konzept des digitalen Zwilling ins Spiel.

Doch wie lässt sich dieses Konzept im eigenen Unternehmen sinnvoll einsetzen? Was heißt das im konkreten Betriebsalltag? Antworten liefert Björn Manderbach in unserem Live-Webinar. Manderbach leitet das technische Vertriebsteam der Marke Delmia bei Dassault Systèmes in Zentraleuropa. Als Experte für die Themen Digital Manufacturing, Manufacturing Operations Management und Supply Chain Planning & Operations hat er über 19 Jahre Erfahrung in der Konzeption und im Vertrieb der Dassault Systèmes Lösungen bei produzierenden Unternehmen in verschiedenen Branchen.

In der Aufzeichnung des Live-webinars zeigt er Ihnen, wie Sie Ihre Fabrik und Fertigungslinie mittels 3DExperience Twin modellieren können. Erfahren Sie, wie sich die virtuelle Welt erfolgreich mit der realen Welt verbinden lässt!

Optimierung der globalen Betriebsabläufe und Anpassung an lokale Anforderungen

Die 3DExperience-Plattform von Dassault Systèmes bietet die Möglichkeit, eine Echtzeit-Übersicht über die Betriebsabläufe auf Standortebene sowie über verschiedene Standorte hinweg zu erhalten. Das verschafft die erforderliche Flexibilität, um die Qualität von Produkten und Prozessen in der Fertigungsumgebung anzupassen, zu synchronisieren und stetig zu verbessern.Im Webinar zeigen wir, wie Sie das Wertschöpfungsnetzwerk vorab digital optimieren können, um zum Beispiel den Durchsatz der Anlage zu maximieren oder die Logistik anzupassen und wie das virtuelle Modell in die Praxis umgesetzt werden kann.