BMWi,Konjunktur,Exporte,Produktion

Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) rechnet zum Ende 2016 mit einer Belebung der deutschen Konjunktur. - Bild: Pixabay

"Das Wirtschaftswachstum dürfte im vierten Quartal wieder etwas Fahrt aufnehmen, nachdem es sich im dritten Quartal wie erwartet verlangsamt hatte", erklärte das Ministerium in seinem aktuellen Monatsbericht. "Die gesamtwirtschaftliche Leistung sollte daher im vierten Quartal etwas stärker zunehmen als im Vorquartal".

Das weltwirtschaftliche Umfeld sei weiterhin schwierig, scheine sich aber allmählich ein wenig aufzuhellen, "sodass sich die Exportaussichten etwas verbessern". Auch deuteten die Indikatoren auf eine "gewisse Belebung" der Produktion im produzierenden Gewerbe in den kommenden Monaten hin, nachdem sie sich im dritten Quartal stabilisiert und im Oktober seitwärts bewegt habe.

Die Nachfrage nach Arbeitskräften verliere etwas an Dynamik, bleibe aber weiterhin hoch, erklärte das BMWi weiter. "Der private Konsum erhält weiterhin zuverlässige Impulse vom Arbeitsmarkt". Der Anstieg der Verbraucherpreise gegenüber dem Vorjahr sei mit 0,8 Prozent im November noch moderat geblieben, dürfte aber nach der Erwartung im Wirtschaftsministerium "allmählich weiter zunehmen".