China Import Export

Die Im- und Exporte aus beziehungswiese nach China gehen zurück. - Bíld: Andi_Graf/Pixabay

Da die weltweite Nachfrage nach den Produkten aus dem Reich der Mitte schwach blieb, gaben die Exporte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,4 Prozent nach, wie die Zollbehörde mitteilte. Das war schwächer als erwartet, Analysten hatten nur mit einem Rückgang um 3,6 Prozent gerechnet. Im Juni waren die Exporte um 4,8 Prozent gefallen.

Die Importe Chinas fielen im Juli um 12,5 Prozent, nachdem sie sich einen Monat zuvor schon um 8,4 Prozent abgekühlt hatten. Auch die Import-Daten waren schwächer als von Analysten mit einem Minus von 8,9 Prozent erwartet.

Der Handelsüberschuss weitete sich im Juli auf 52,31 Milliarden US-Dollar aus. Hier hatten die Experten nur einen Wert von 48 Milliarden Dollar geschätzt, nachdem der Überschuss im Vormonat 48,11 Milliarden Dollar erreicht hatte.