China Drache

Chinas Industrieproduktion zeigte auch zum Jahresende einen Abwärtstrend. Grafik: www.pixabay.com

Nach einer Umfrage von Caixin Media rutschte der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe (Caixin) im letzten Monat des Jahres 2015 auf 48,2 Punkte ab. Einen Monat zuvor lag der Index noch bei 48,6 Punkten.

Mit dem Wert für den Monat Dezember ist die Industrieproduktion somit den zehnten Monat in Folge rückläufig. Ein Indexstand unter der Marke von 50 Punkten weist auf eine sinkende Produktion hin. In der vergangenen Woche meldete die Statistikbehörde in China einen offiziellen Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe für den Monat Dezember der zwar zum Vormonat leicht besser war, allerdings immer noch unter der Grenze von 50 Punkten verharrte.

"Wir haben keine wesentliche Verbesserung beim wirtschaftlichen Trend gesehen", sagte Xia Le von BBVA Research. Die kleinen und mittelständischen Unternehmen stünden unter wachsendem Druck. Zum Jahresende hätten einige Unternehmen dann die Segel gestrichen, weil sie kein Geld mehr verdient hätten, so Xia Le weiter. Nach dem Caixin-Index, der zusammen mit dem Markit-Institut erhoben wird, verschlechterten sich die Betriebsbedingungen bei den chinesischen Firmen im Dezember weiter. Dies zeigte sich auch bei den Subindizes, die für die Produktion, die Neuaufträge und die neuen Exportbestellungen erhoben werden.