ZVEI-Chefvolkswirt Dr. Andreas Gontermann

ZVEI-Chefvolkswirt Dr. Andreas Gontermann

FRANKFURT (sp). Die Exporte der deutschen Elektroindustrie zeigen sich nach Berechnungen des Fachverbandes ZVEI bislang weitgehend unbeeindruckt von der weltweiten Schuldenkrise. Die Ausfuhren beliefen sich im Juli auf 12,2 Mrd Euro. „Obgleich sie ihren Vorjahreswert damit lediglich um ein Prozent überschritten haben, handelt es sich um den höchsten, jemals in einem Juli erzielten Wert“, sagte ZVEI-Chefvolkswirt Dr. Andreas Gontermann. Zwischen Januar und Juli 2011 summierten sich die Exporte auf 86,1 Mrd Euro und übertrafen damit das 2010er-Niveau um zehn Prozent. Die Elektroimporte nach Deutschland summierten sich im Juli auf 10,2 Mrd  Euro. Der Exportüberschuss lag zwischen Januar und Juli mit 13 Mrd Euro 63 Prozent höher als im Vorjahr. Vor allem die Elektroausfuhren nach China und in die USA haben überdurchschnittlich zugenommen.