Das Wachstumstemo in der deutschen Elektroindustrie hat sich beschleunigt (Bild: Matthias Krüttgen

Das Wachstumstemo in der deutschen Elektroindustrie hat sich beschleunigt (Bild: Matthias Krüttgen - Fotolia.com).

FRANKFURT (ks). „Sowohl die Auslands- als auch die Inlandsbestellungen haben im August um sechs Prozent zugelegt”, erklärte ZVEI-Chefvolkswirt Dr. Andreas Gontermann. Im Zeitraum von Januar bis August stiegen die Bestellungen um 13% gegenüber Vorjahr. Inländische Kunden orderten 19% mehr, ausländische 8%. Auch die Umsätze legten beim Tempo zu. Sie verbesserten sich gegenüber dem Vorjahr im August um 8%. Die Inlandserlöse nahmen um 10% zu, die Auslandserlöse um 6%. Von Januar bis August verzeichnete der gesamte Branchenumsatz ein Plus von 10%. Dabei übertrafen die Geschäfte mit inländischen und ausländischen Kunden ihr Vorjahresniveau gleichermaßen um ein Zehntel.

Die preisbereinigte Elektroproduktion stieg im August sogar um kräftige 20%. Von Januar bis August legte sie um 16% gegenüber Vorjahr zu. „Ihre Produktionspläne haben die Unternehmen der Elektroindustrie im September wieder heraufgesetzt”, sagte Gontermann. Per Saldo sind sie damit wieder positiv. 19% der Branchenfirmen wollen ihren Output in den kommenden drei Monaten (weiter) erhöhen, 68% ihr gegenwärtiges Produktionsniveau aufrecht erhalten und nur 13% ihren Ausstoß drosseln.