Der Einkaufsmanagerindex für China stieg wieder (Foto: kalafoto - Fotolia.com).

Der Einkaufsmanagerindex für China stieg wieder (Foto: kalafoto - Fotolia.com).

Die Optimisten behielten in der abgelaufenen Berichtswoche die Oberhand.

Stefan Maichl, CFA Head of Engineering & Industrials Equity Research LBBW
Stuttgart (ilk/gk)). Der DAX stieg um fast 2 %, der Maschinenbau-Aktien-indeX von Produktion und LBBW legte um rund 1 % zu. Die Kurse wurden von erfreulichen Wirtschaftsdaten aus China und den USA angetrieben. In China schwenkte der offizielle Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe in die Wachstumszone, ein erster Lichtblick für die chinesische Industrie. In den USA stieg das Verbrauchervertrauen im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen auf den höchsten Stand seit mehr als vier Jahren. Zudem fielen Daten zum US-Arbeitsmarkt besser aus, als erwartet. In der Berichtswoche präsentierte der Anlagenbauer GEA Group seine Q3-Zahlen, die sowohl beim Auftragseingang, als auch beim Umsatz und Ergebnis über dem Vorjahr lagen. Gleichwohl wurde vom Vorstand auf den zunehmenden konjunkturellen Gegenwind für die Zielerreichung 2012 hingewiesen.