Die Stimmung in der Unternehmen der Eurozone wird schlechter.

Die Stimmung in der Unternehmen der Eurozone wird schlechter. - Bild: Pixabay

Der Indikator signalisiert jedoch weiterhin ein wirtschaftliches Wachstum, da er über der Schwelle von 50 Punkten liegt.

Belastet wurde der Gesamtindex durch eine merkliche Abschwächung im Dienstleistungssektor. Der Wert für die Industrie legte hingegen überraschend zu. Die Aufhellung in der Industrie ist bemerkenswert, da sich der von den USA ausgelöste Handelsstreit mit der EU, China, Mexiko und Kanada zuletzt verschärft hatte.

In Deutschland und Frankreich verbesserte sich der Einkaufsmanagerindex für die Industrie. Im Dienstleistungssektor verschlechterte er sich besonders deutlich in Frankreich.

Ihnen gefällt dieser Artikel? Sie wollen mehr davon?

Ihnen gefällt dieser Artikel? Sie wollen mehr davon? Kein Thema ... abonnieren Sie unseren Newsletter! Dann sitzen Sie newsmäßig nie wieder auf dem Trockenen.

Klicken Sie hier, um Ihre Nachrichtenversorgung zu sichern!