Deutsche Exporte und Importe bis Juni 2015

Wert der deutschen Exporte und Importe von Juni 2014 bis Juni 2015 (Originalwert, in Milliarden Euro). - Quelle: Statista

Der schwache Euro hat die Exporte aus der Eurozone im Juni kräftig steigen lassen. Die Ausfuhren in die restliche Welt sprangen binnen Jahresfrist um 12 Prozent auf 182,7 Milliarden Euro in die Höhe, wie die Statistikbehörde Eurostat auf Basis unbereinigter Daten mitteilte.

Die Einfuhren summierten sich auf 156,4 Milliarden Euro, ein Anstieg von 7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Infolgedessen registrierte der Euroraum im Juni einen Überschuss von 26,4 Milliarden Euro im Warenverkehr mit der restlichen Welt, nach 16,0 Milliarden Euro im Vorjahr.

Saisonbereinigt wurde im Juni ein Handelsbilanzüberschuss von 21,9 Milliarden Euro verzeichnet, nach einem Positivsaldo von 21,3 Milliarden Euro im Vormonat. Die saisonbereinigten Ausfuhren des Euroraums stiegen um 1,4 Prozent, die Einfuhren nahmen um 1,2 Prozent zu.

Auch die deutschen Exporte florierten im Juni. Binnen Jahresfrist lagen sie um 13,7 Prozent höher, wie das Statistische Bundesamt vor einigen Tagen mitgeteilt hat. Zudem erzielte der deutsche Außenhandel im Juni mit 24,0 Milliarden Euro einen neuen Rekordüberschuss.

Dow Jones Newswires/Andrea Hecht