Der Fachkräftemangel kostet die Wirtschaft bares Geld

Der Fachkräftemangel kostet die Wirtschaft bares Geld. - Bild: Pixabay

"Wenn deutsche Unternehmen diesen Fachkräftebedarf decken könnten, würde die Wirtschaftsleistung in Deutschland um bis zu 0,9 Prozent oder rund 30 Milliarden Euro höher ausfallen", heißt es in der Studie. Die Engpässe bei Fachkräften seien ein wichtiger Grund für niedrige Unternehmensinvestitionen und überlastete Kapazitäten, so das Institut.

Audi senkt Durchlaufzeit mit Roboter um 60 Prozent

Cloud Robotics, Deep Learning und Smart Production sind keine Schlagwörter mehr, sondern Realität. Die Wucht, mit der die digitale Transformation die automatisierte Produktion zu überrollen beginnt, wird auf der automatica 2018 offenkundig.

Mit welch rasanten Entwicklungsschritten die digitale Vernetzung in den Fabriken Einzug hält, überrascht selbst Brancheninsider. Der Grund dafür: Obgleich „smart werden“ Geld kostet, rechnen sich die Investitionen. Lesen Sie mehr.