Nach Ifo-Schätzungen habe das Stilllegen der sieben Meiler das Wachstum im zweiten Quartal 2011 von

Nach Ifo-Schätzungen habe das Stilllegen der sieben Meiler das Wachstum im zweiten Quartal 2011 von 0,3% auf 0,1% gedrückt (Bild: Markus Kauf - Fotolia.com).

BERLIN (Dow Jones)–Das gehe aus Daten des Statistischen Bundesamtes und des Münchner Ifo-Instituts hervor. Danach sei die von Kernkraftwerken erzeugte Energiemenge um mehr als 50% zurückgegangen. Nach Ifo-Schätzungen habe das Stilllegen der sieben Meiler das Wachstum im zweiten Quartal 2011 von 0,3% auf 0,1% gedrückt. Die deutsche Wirtschaftsleistung wäre ohne die Abschaltung um 0,2% höher ausgefallen, sagte Ifo-Konjunkturchef Kai Carstensen der Zeitung. “Das Mini-Wachstum ist also keine Stagnation, sondern hervorgerufen durch die Abschaltung der Kernkraftwerke,” sagte er.