DÜSSELDORF (Dow Jones/rm). Die Aussichten für deutsche Exporteure fielen damit so positiv aus wie seit der Deutschen Wiedervereinigung nicht mehr. “Der Rekordwert des Exportklimas speist sich aus den weiterhin optimistischen Einschätzungen der Unternehmen und Konsumenten in den USA, in Japan und der Europäischen Union”, erklären die ifo-Konjunkturexperten.

Stimmungsumfragen in diesen wichtigen Abnehmerländern deutscher Exportgüter wiesen verglichen mit dem Vorjahr sehr positive Werte auf. Die Aufwärtsdynamik der vergangenen Monate verlangsamte sich jedoch deutlich. Weiteren Auftrieb erhalte der Exportklimaindex durch die Abwertung des Euro in Folge der Griechenland-Krise.

Ebenfalls gestiegen sind der ifo-Umfrage zufolge die Exporterwartungen der deutschen Unternehmen. Sie erhöhten sich von 17,7 Punkten im März auf 20,5 Punkte im April. Nach neuesten Schätzungen wuchs die Ausfuhr im März real und saisonbereinigt um 22,4% gegenüber dem Vorjahr.