Ifo,Aufschwung,geschäftsklimaindex,Deutschland

"Der Aufschwung in Deutschland gewinnt an Fahrt", erklärte der Präsident des Münchener Ifo-Instituts, Clemens Fuest. - Bild: Ifo

Das ist der höchste Wert seit April 2014. Von Dow Jones Newswires befragte Volkswirte hatten hingegen einen Rückgang um 0,2 Punkte vorausgesagt.

Die optimistischere Grundstimmung der Wirtschaft folgt auf eine bereits deutlich bessere Verfassung des wichtigsten Konjunkturbarometers in Deutschland im Vormonat. Im September hatte das Wirtschaftsbarometer schon überraschend um 3,2 Punkte zugelegt und den höchsten Stand seit fast zweieinhalb Jahren erreicht.

"Der Aufschwung in Deutschland gewinnt an Fahrt", erklärte der Präsident des Münchener Instituts, Clemens Fuest. "Die Unternehmer waren zufriedener mit ihrer aktuellen Geschäftslage." Zudem blickten sie "merklich optimistischer" auf die kommenden Monate.

Vor diesem Hintergrund legten auch die beiden anderen Ifo-Stimmungsindikatoren im Oktober zu. Der Index zur Beurteilung der aktuellen Lage der befragten Unternehmen stieg auf 115,0 von 114,7 Punkten im Vormonat. Die Analysten hatten hier einen Rückgang auf 114,5 Punkte prognostiziert. Der Index für die Geschäftserwartungen nahm um 1,6 Punkte auf 106,1 Zähler zu. Die befragten Ökonomen hatten 104,0 vorhergesagt.