Auch positive Meldungen wie bei Jenoptik (– 4 %), die sich sehr optimistisch für das 2.

Auch positive Meldungen wie bei Jenoptik (– 4 %), die sich sehr optimistisch für das 2. Halbjahr zeigten, gaben dem Kurs nur temporär Unterstützung (Bild: Jenoptik).

Harald Rehmet, Senior-Analyst der LBBW

Stuttgart (gk).  Der DAX gab in nur drei Tagen mehr als 600 Punkte ab und markierte am 6.9. ein neues Jahrestief. Dies führte zu einem Rückgang beim DAX von 5,6 %. Der zyklischen Natur der Branche entsprechend fiel das Minus im Maschinenbau-Aktien-indeX von Produktion und LBBW überproportional aus. Demgegenüber bestätigte der VDMA seine Prognose eines Produktionswachstums von 14 % für 2011. Für 2012 wird ein Zuwachs von 4 % erwartet. Der zuversichtliche Ausblick zeigte jedoch keine nennenswerte Auswirkung bei den Kursen. Das Wochenminus war bei vier Werten ohne ersichtlichen Grund sogar zweistellig. Auch positive Meldungen wie bei Jenoptik (– 4 %), die sich sehr optimistisch für das 2. Halbjahr zeigten, gaben dem Kurs nur temporär Unterstützung.