Alexandra Hauser LBBW

Alexandra Hauser ist Senior-Analyst der LBBW (Bild: LBBW).

Von Alexandra Hauser, Senior-Analyst der LBBW

Mit Ausnahme von vier Aktien, die allerdings nur leicht zulegten, verloren alle Indexmitglieder auf breiter Front an Boden. Positiv hervorzuheben ist die Vossloh AG (+0,6 %), die von einem Auftrag aus China profitierte. Die Kurse der anderen Wochengewinner Krones (+0,2 %), Pfeiffer Vacuum (+0,6 %) und Rational (+1,3 %) verteuerten sich ohne Nachrichten. Die Liste der Verlierer ist lang und nicht zuletzt der allgemeinen Marktschwäche im Zuge wieder aufkeimender Konjunktursorgen geschuldet. Besonders hart traf es dabei die Aktien von Dürr (-9,2 %), Jungheinrich (-8,8 %), Roth & Rau (-9,2 %) und Wacker Neuson (-9,2 %). Diese Werte hatten in den Vorwochen besonders kräftig zugelegt. Zunehmende Konjunkturängste dürften neben Gewinnmitnahmen sowie Abstufungen durch Analysten Gründe für die schwache Kursentwicklung gewesen sein.

Kurswerte am 26.8.2010 (Xetra-Schlusskurse) (Tabelle: Datastream, LBBW/Produktion).

Kurswerte am 26.8.2010 (Xetra-Schlusskurse) (Tabelle: Datastream, LBBW/Produktion).