Leistungsbilanzüberschuss,Euroraum

Der Leistungsbilanzüberschuss des Euroraums hat sich im September verringert. - Bild: Pixabay

Die Zahlen wurden um saisonale und kalendarische Effekte bereinigt.

Wie in den Vormonaten auch erreichte der Währungsblock im internationalen Handel Überschüsse bei den Ausfuhren von Waren und Dienstleistungen sowie bei den Primäreinkommen, die aber teilweise durch Defizite bei den Sekundäreinkommen vermindert wurden.

In den 12 Monaten bis September betrug der Leistungsbilanzüberschuss 3,2 Prozent der Wirtschaftsleistung der Eurozone. In der vergleichbaren Vorperiode waren es 3,1 Prozent.