Bild: Franz Pfluegl - Fotolia.com

Bild: Franz Pfluegl - Fotolia.com

Die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Industrie soll im Mittelpunkt der Strategie für die neue Industriepolitik stehen.

BRÜSSEL (Dow Jones/ks)–Besonderes Interesse gilt einem Kommissionsentwurf zufolge der Unterstützung von neuen Technologien in den Bereichen Kommunikation und Wissenschaft, wie aus dem Entwurf der EU-Kommission hervorgeht, in den Dow Jones Newswires am Donnerstag Einsicht hatte.

Zudem solle auch die Nutzung von Beteiligungskapital bei der Finanzierung von Wirtschaftsinitiativen erhöht werden, heißt es. Darüber hinaus will die EU-Kommission zusammen mit der Europäischen Investitionsbank (EIB) Anleihen auflegen, um Infrastrukturprojekte zu finanzieren. Ein weitere Ziel der neuen Strategie sei es, internationale Abkommen abzuschließen, um zu gewährleisten, dass die Rohstoffversorgung Europas nachhaltig ist.