BERLIN (Dow Jones/ks)–Die aktuelle Geschäftslage werde mit drei Saldenpunkten weniger zwar geringfügig schlechter beurteilt als im vergangenen November, doch der Saldo der Geschäftserwartungen sei gegenüber der Novemberumfrage deutlich um 15 Punkte angestiegen, erklärte das IWH am Donnerstag.

“So viel Zukunftsoptimismus herrschte in der ostdeutschen Industrie zuletzt im Sommer 2008″, betonten die Hallenser Ökonomen. Diesen positiven Ausblick für die nächsten sechs Monate teilten Unternehmen jeder Größenklasse aus allen Branchen. Weniger Gleichklang herrsche bei der Beurteilung der gegenwärtigen Lage. Insgesamt signalisiere das Stimmungsbild in der ostdeutschen Industrie zum Jahresbeginn 2011 jedoch “einen deutlichen Aufschwung gegenüber der Situation vor einem Jahr”.