Deutsche Wirtschaft, Konjunkturbarometer

Das Konjunkturbarometer des IHS Markit Instituts signalisiert ein Wachstum der deutschen WIrtschaft. - Bild: Pixabay

Bereits ab 50 Zählern signalisiert das Konjunkturbarometer ein Wachstum. Der Einkaufsmanagerindex des verarbeitenden Gewerbes sank leicht auf 58,2 Zähler von 58,3 im Vormonat, wie das IHS Markit Institut im Zuge der ersten Veröffentlichung mitteilte. Volkswirte hatten im Mittel einen Indexrückgang auf 58,0 prognostiziert.

Der Index für den Servicesektor fiel auf 54,7 Punkte von 55,6 im Vormonat. Ökonomen hatten nur einen Rückgang auf 55,5 erwartet. Die Ergebnisse basieren auf der monatlichen Befragung von rund 1.000 Einkaufsleitern und Geschäftsführern aus Industrie und Dienstleistung in Deutschland.

"Die deutsche Wirtschaft ist mit ordentlich Schwung ins zweite Quartal 2017 gestartet,", sagte IHS-Markit-Ökonom Trevor Balchin. So büßte der Sammelindex gegenüber März nur 0,8 Punkte auf 56,3 ein und liegt damit noch immer über dem Durchschnittswert des ersten Quartals von 56,0 - dem höchsten Wert seit dem zweiten Quartal 2011."