Der internationale Kreditversicherer Coface setzt China auf "negative watch". - Bild: Ryan Tong

Der internationale Kreditversicherer Coface setzt China auf "negative watch". - Bild: Ryan Tong

Der internationale Kreditversicherer Coface setzt China auf “negative watch”.

Das Zahlungsverhalten der chinesischen Unternehmen verschlechtert sich. Die Zahl nicht bedienter Kredite steigt. Das hat der internationale Kreditversicherer Coface festgestellt und stuft die Länderbewertung von China von der bisherigen Stufe A3 herab. Das Land wird nun mit “negativ watch” bewertet.

Aktuell stehen die Unternehmen vor mehreren Herausforderungen. So hat sich das verlangsamte Wachstum verfestigt, mehrere Branchen haben weiterhin Überkapazitäten, darunter die Stahlproduktion und der Bau, analysierte Coface. Vor allem die Verschuldung habe ein Besorgnis erregendes Niveau erreicht. Die Schulden des Privatsektors schätzt Coface auf 200 % des BIP, zumal die Bankkredite schneller wachsen als das BIP. “Hinzu kommt die Finanzierung über Schattenbanken, die nicht transparent sind und bisweilen mit Wucherzinsen arbeiten”, teile Coface mit.

“So erwarten wir 2015 Zahlungsprobleme für chinesische Unternehmen in einem Kontext, der kurzfristig nicht so lebhaft, mittelfristig aber nachhaltiger ist”, sagte Yves Zlotowski, Chefvolkswirt von Coface.

Gunnar Knüpffer