Mapal: Investitionsvolumen von 15 Millionen Euro für Fertigungsbereiche und Lehrwerkstatt. Bild:

Mapal: Investitionsvolumen von 15 Millionen Euro für Fertigungsbereiche und Lehrwerkstatt. Bild: Mapal

Aalen (sm). Mit einem Investitionsvolumen von 15 Millionen Euro hat der Präzisionswerkzeughersteller Mapal auf einer Fläche von 6.000 m² neue Fertigungsbereiche nach dem erfolgreichen Modell „Fabrik in der Fabrik“ realisiert. Neben der Fertigung von ISO-Werkzeugen und Grundkörpern sind die Konstruktion, Arbeitsvorbereitung sowie der Technische Support für diese Produktbereiche in der neuen Halle 7 zusammengefasst.

Rund 2.500 m² der neuen Halle sind der Lehrwerkstatt vorbehalten, die damit doppelt so viel Platz einnimmt wie in der Vergangenheit. „Wir schaffen auf diese Weise optimale Möglichkeiten für eine zukunftsorientierte, qualifizierte Ausbildung unserer 130 Auszubildenden, und legen den Grundstein für unsere künftigen Fachkräfte“, so Dr. Dieter Kress, Geschäftsführender Gesellschafter, zum hohen Stellenwert einer qualifizierten Ausbildung bei Mapal.