ZFH Ratgeber Fernstudien Fachhochschulen

Der neue ZFH-Ratgeber stellt die Vielfalt des Fernstudienangebots übersichtlich dar. Eine farbliche Einteilung nach wirtschaftswissenschaftlichen, technischen und sozialwissenschaftlichen Fachbereichen bietet Transparenz und Information auf einen Blick. Bild: ZFH

Der neue Ratgeber für Fernstudien steht ab sofort bei der ZFH zur Verfügung. Die aktuelle Broschüre 2016 gibt allen Weiterbildungsinteressierten einen strukturierten Überblick über die berufsbegleitenden Fernstudienmöglichkeiten - zum einen über das Repertoire innerhalb des ZFH-Fernstudienverbundes und darüber hinaus über das deutschlandweite Angebot.  

Der ZFH-Verbund bleibt mit über 70 Studienangeboten - in flexiblen Studienvarianten belegbar - weiterhin Deutschlands größter Anbieter von akkreditierten Studiengängen an Fach- undf Hochschulen, heißt es. Der Ratgeber stelle die Vielfalt des Fernstudienangebots übersichtlich dar: Eine farbliche Einteilung nach wirtschaftswissenschaftlichen, technischen und sozialwissenschaftlichen Fachbereichen bietet Transparenz und Information auf einen Blick. Jedes Studienangebot ist auf zwei Seiten kompakt dargestellt - QR-Codes im Ratgeber weisen den Weg direkt zu detaillierten Informationen im jeweiligen Studienangebot auf der neuen ZFH-Website. Hier sorgt eine spezielle Programmierung für eine optimierte Darstellung auf mobilen Endgeräten.

Die Nachfrage nach berufsbegleitender und berufsintegrierender Weiterqualifizierung ist weiterhin steigend, berichtet die ZFH. Flexibilität - in mehrfacher Hinsicht - werde in den Bachelor- und Masterfernstudiengängen des ZFH-Verbunds großgeschrieben. Die vielen Zertifikatsangebote erlauben es, erst einmal ins Fernstudium hinzuschnuppern – entscheidet man sich dazu weiter zu studieren, können die Zertifikatskurse auf das Masterstudium angerechnet werden.