Bombardier trennt sich von seinem Deutschland-Chef Grego Peters (Bild: Bombardier).

Bombardier trennt sich von seinem Deutschland-Chef Grego Peters (Bild: Bombardier).

(ks). Firmensprecher Immo von Vallois habe die Information auf Nachfrage bestätigt, so die Zeitung. Zu den Gründen wollte er sich demnach aber nicht äußern. Die Absetzung sei Folge „einer internen Umstrukturierung“ und stehe weder im Zusammenhang mit der millionenschweren Schadenersatzklage der Bahn AG noch mit der Werksschließung in Aachen.

Der 48-jährige Niederländer aus Kerkrade war seit 1997 in Führungspositionen für Bombardier tätig und auf den Bereich Stadt- und Straßenbahnen spezialisiert.