Stefan Buchner übernimmt bei Daimler Trucks die Leitung der Aggregateproduktion. (Bild: Daimler).

Stefan Buchner übernimmt bei Daimler Trucks die Leitung der Aggregateproduktion. (Bild: Daimler).

STUTTGART (ks). Stefan Buchner, derzeit Leiter des Einkaufs Lkw und Busse bei Daimler Trucks, wird zum 1. November 2010 Nachfolger von Dr. Michael Dostal als Leiter der Lkw-Aggregateproduktion. Zudem soll er den Einkauf Lkw und Busse weiterführen und sein jetziges Ressort in die neue Funktion einbringen. Damit soll die Zusammenarbeit zwischen Einkauf und Produktion noch intensiver und damit die Effektivität erhöht werden.

Auch die Produktentwicklung Lkw Antriebsstrang wird zum 1. Oktober 2010 neu besetzt. Elmar Böckenhoff, derzeit Leiter Produktentwicklung Lkw bei DTNA, wird diesen Bereich für Daimler Trucks insgesamt verantworten. Sein Nachfolger bei DTNA wird Dr. Wilfried Achenbach. Der bisherige Leiter Antriebsstrang der Produktentwicklung Lkw, Bernhard Heil, hat zum 1. September 2010 in den Bereich Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung (RD) gewechselt und übernimmt dort die Funktion Program Management Powertrain/Entwicklung Pkw-Motoren und Triebstrang.

Dr. Michael Dostal, bisheriger Leiter Lkw Aggregateproduktion und verantwortlich für die weltweite Produktionsplanung, wird zum 31. Oktober 2010 nach 27 Jahren bei Daimler in den Ruhestand gehen. Der promovierte Maschinenbau-Ingenieur begann seine Laufbahn im Unternehmen 1983 in der Untertürkheimer Pkw-Getriebeproduktion. Nach mehreren leitenden Funktionen in der Getriebeproduktion wechselte Dostal im Jahr 1999 zum zentralen Planungsstab Produkt- und Produktionsplanung Nutzfahrzeuge und übernahm die Leitung des Bereiches Technical Engineering. Von 2000 bis 2006 leitete er das Lkw-Montagewerk. Als Mitglied der Geschäftsführung Mercedes-Benz Lkw war Dostal außerdem für die Produktion und Produktionsordnung des Geschäftsbereiches zuständig. Seit 1. August 2006 war er als Mitglied des Vorstands der Truck Group in seiner jetzigen Funktion als Leiter Lkw Aggregateproduktion & Produktionsplanung Lkw tätig. Dort war er maßgeblich an der neuen Motorengeneration “New Engine Generation” beteiligt, und setzte Maßstäbe beim Thema Gleichteilestrategie bei Antriebsstrang und Prozessen.

Dostal war maßgeblich an der Ausarbeitung und Einführung des ganzheitlichen Managementsystems Truck Operating System (TOS) von Daimler Trucks beteiligt, das auf der aus Japan bekannten Lean Management Philosophie basiert. Zudem war Dostal federführend bei der Gründung eines globalen Lieferantenmanagements.

Andreas Renschler, im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für Lkw, hob die Verdienste von Dr. Dostal hervor: „Michael Dostal hat unsere weltweiten Aggregatewerke in einen globalen Produktionsverbund integriert und damit wesentlich zur Umsetzung unserer Commonality-Strategie beigetragen. Seine herausragenden Planungs- und Produktkenntnisse sowie die große Nähe zu seinen Mitarbeitern zeichnen Michael Dostal besonders aus. Diese Eigenschaften haben ihn zu einer Schlüsselperson bei der Einführung von TOS und bei der Integration der globalen Produktionsplanungsfunktionen gemacht“, so Renschler.