• Matthias Müller (Vorstandsvorsitzender Volkswagen-Konzern). - Bild: dpa

    Matthias Müller (Vorstandsvorsitzender Volkswagen-Konzern). - Bild: dpa

  • Oliver Blume (Vorstandsvorsitzender Porsche) - Bild: Porsche

    Oliver Blume (Vorstandsvorsitzender Porsche) - Bild: Porsche

  • Jürgen Stackmann (Vorstand Vertrieb/Marketing Volkswagen). - Bild: Seat

    Jürgen Stackmann (Vorstand Vertrieb/Marketing Volkswagen). - Bild: Seat

  • Luca de Meo (Vorstandsvorsitzender Seat). - Bild: Audi

    Luca de Meo (Vorstandsvorsitzender Seat). - Bild: Audi

  • Winfried Vahland (Konzernverantwortlicher Region Nordamerika). - Bild: Skoda

    Winfried Vahland (Konzernverantwortlicher Region Nordamerika). - Bild: Skoda

  • Bernhard Maier (Vorstandsvorsitzender Skoda). - Bild: Porsche

    Bernhard Maier (Vorstandsvorsitzender Skoda). - Bild: Porsche

  • Herbert Diess (Vorsitzender des Markenvorstands Volkswagen-Pkw). - Bild: BMW Group

    Herbert Diess (Vorsitzender des Markenvorstands Volkswagen-Pkw). - Bild: BMW Group

  • Rupert Stadler (Vorstandsvorsitzender Audi). - Bild: Audi

    Rupert Stadler (Vorstandsvorsitzender Audi). - Bild: Audi

  • Andreas Renschler (Volkswagen-Vorstand Geschäftsbereich Nutzfahrzeuge). - Bild: Daimler

    Andreas Renschler (Volkswagen-Vorstand Geschäftsbereich Nutzfahrzeuge). - Bild: Daimler

  • Michael Horn (Präsident/CEO  Volkswagen Group of America). - Bild: VW

    Michael Horn (Präsident/CEO Volkswagen Group of America). - Bild: VW

Der Volkswagen-Aufsichtsrat hat beschlossen, den weltumspannenden Konzern mit seinen zwölf Marken in vier Gruppen zu gliedern. Dabei sollen die einzelnen Marken stärker vom Konzernvorstand koordiniert werden und mehr Verantwortung für die Regionen erhalten.

Die Kernmarke Volkswagen sowie ihre beiden Schwestern Seat und Skoda sollen jeweils durch ein Vorstandsmitglied in der obersten Konzernführung vertreten werden. Bei Volkswagen ist dies der ehemalige BMW-Entwicklungsvorstand Herbert Diess. Trotz des Abgasskandals bleibt Michael Horn an der Spitze der Volkswagen Group of America.

Der neue Konzernchef Matthias Müller führt die neu zu bildende Sportwagen-Gruppe mit Porsche, Bentley und Bugatti.

Rupert Stadler leitet weiter die Gruppe aus dem Premiumautobauer Audi, dem Luxussportwagen Lamborghini und dem italienischen Motorradhersteller Ducati.

Der von Daimler zu Volkswagen gewechselte Andreas Renschler bleibt Chef der Holding für die Lkw-Töchter MAN und Scania.

Von Müller bis Vahland - die neuen Lenker

Matthias Müller (Vorstandsvorsitzender Volkswagen-Konzern)
Porsche-Chef Matthias Müller wechselt an die Konzernspitze von Europas größtem Autobauer Volkswagen. Er löst den langjährigen Konzernlenker Martin Winterkorn ab, der im Zuge des Abgasskandals zurückgetreten war.

Oliver Blume (Vorstandsvorsitzender Porsche)
Porsche-Produktionsvorstand Oliver Blume soll den Chefsessel beim Zuffenhausener Sportwagenbauer Porsche von Matthias Müller übernehmen. Die Personalie ist noch nicht bestätigt.

Jürgen Stackmann (Vorstand Vertrieb/Marketing Volkswagen)
Seat-Chef Jürgen Stackmann übernimmt die Funktion des Markenvorstands Volkswagen von Christian Klingler, der das Unternehmen verläßt.

Luca de Meo (Vorstandsvorsitzender Seat)
Audi-Vertriebsvorstand Luca de Meo wechselt nach Spanien und übernimmt ab 1. November den Chefsessel bei der VW-Tochter Seat.

Winfried Vahland (Konzernverantwortlicher Region Nordamerika)
Skoda-Chef Winfried Vahland übernimmt Anfang November die neu geschaffene Region Nordamerika (USA, Kanada und Mexiko). Er gehört dem Volkswagen Markenvorstand an.

Bernhard Maier (Vorstandsvorsitzender Skoda)
Porsche-Vertriebsvorstand Bernhard Maier übernimmt zum 1. November die Chefposition beim Autobauer Skoda.