FFG, Gerald Mies

Gerald Mies übernimmt den Posten des President Milling & Factory Automation bei FFG Europe & Americas. Bild: FFG

Gerald Mies ist mit über 25 Jahren Branchenerfahrung ein Kenner des Maschinenbaus und der Automationsbranche. Er war unter anderem als Geschäftsführer bei Fanuc Deutschland sowie beim Roboterspezialisten Cloos tätig.

Innerhalb der FFG Europe & Americas Gruppe leitet er zukünftig die Geschäfte der Marken MAG und Hüller Hille, die auf Frästechnologie, Fertigungszellen und Turnkey-Systeme spezialisiert sind. Zudem wird er die Entwicklung des Wachstumsfelds Automationslösungen vorantreiben.

Luigi Maniglio, COO der Gruppe, freut sich über die Verstärkung: “Gerald Mies verfügt über einen außerordentlichen Erfahrungsschatz und kennt die strategischen, operativen und technischen Schwerpunkte in unserem Geschäft. Er hat in seinen früheren Führungspositionen gezeigt, dass er es versteht, Unternehmen als strategische Partner der internationalen Fertigungsindustrie weiter zu entwickeln. Wir sind uns sicher, dass er unsere Schlüsselaktivitäten in den Bereichen Bearbeitungslösungen und Turnkeysysteme mit seinen Fähigkeiten und seiner Branchenkenntnis maßgeblich prägen wird.”

Gerald Mies folgt in dieser Funktion auf Dr. Heiner Lang, der eine neue Position außerhalb der Gruppe angenommen hat.

Die Führung der FFG Europe & Americas Gruppe mit CEO Dr. Gerald Weber und COO Luigi Maniglio hatte zuletzt die Einführung einer neuen Business Unit-Organisationsstruktur verkündet. Durch die operative Bündelung von Aktivitäten und Marken mit ähnlichen Schwerpunkten sollen Portfolio und Lösungskompetenzen stärker auf die Kundenbedürfnisse in den Zielbranchen ausgerichtet werden. In diesem Zuge werden auch Vertrieb und Service neu aufgestellt, um den Anwendern über einheitliche Schnittstellen direkten Zugang zum Markenportfolio der FFG Europe & Americas zu bieten.

FFG Gruppe