Guido Jouret

ABB hat Guido Jouret, einen Pionier des Internets der Dinge, zum 1. Oktober 2016 zum Chief Digital Officer ernannt. - Bild: ABB

Jouret ist belgischer und US-amerikanischer Staatsbürger und verfügt über langjährige Erfahrung im Silicon Valley. Nach seiner Promotion im Fachbereich Informatik war er 20 Jahre bei Cisco tätig. Zuletzt übernahm er dort als General Manager den Geschäftsbereich Internet der Dinge, dessen Aufgabe es ist, Milliarden von Geräten aus nahezu allen Industrien mit dem Internet zu verbinden.

Davor war Jouret Chief Technology Officer und General Manager der Cisco Emerging Technologies Group, die sich für die Förderung innovativer Ideen (Business Incubation) verantwortlich zeichnete. Unter seiner Führung hat das Team neun Startups gegründet, unter anderem die Cisco Geschäftsbereiche TelePresence und Internet of Things. Er hat in 12 Ländern gelebt, darunter Frankreich, Singapur und den Vereinigten Staaten und war für Cisco als IT Director für die Regionen Europa, Nahost und Afrika und als Verantwortlicher für die Internet Business Solutions Group tätig.

2014 wechselte Jouret von Cisco zu Envision Energy, wo er das Softwaregeschäft leitete, einschliesslich einer Plattform für das aufstrebende „Internet der Energie“. Ab April 2015 war er Chief Technical Officer bei Nokia Technologies und hat in dieser Funktion vor kurzem eine grosse Akquisition im Bereich der digitalen Gesundheitstechnologie erfolgreich abgeschlossen.

„Guido Jouret ist eine herausragende Führungskraft der industriellen digitalen Revolution mit einer beeindruckenden Erfolgsbilanz bei der Schaffung und Förderung von neuen Geschäften sowie bei der digitalen Transformation von reifen Unternehmen. Seine globale Digitalisierungserfahrung umfasst Versorgungsunternehmen, Industrie, Verkehr und Infrastruktur“, sagt Ulrich Spiesshofer, CEO von ABB.

„Mit seinem Kunden- und Innovationsfokus und seiner umfangreichen Geschäftserfahrung im internationalen Technologiebereich ist er die ideale Person, um die softwaregestützte Differenzierung unserer Angebote auf die nächste Stufe zu führen. Er wird ABBs zukunftsweisende technologische Führungsposition, die auf unserer mehr als 40-jährigen Geschichte im Bereich integrierte Steuerungs- und Anwendungssoftware aufbaut, festigen und unsere führende Position im Internet der Dinge, Dienstleistungen und Menschen weiter stärken.“

Jouret wird an den Standorten von ABB in Silicon Valley und in Zürich arbeiten.

Er promovierte 1991 in Informatik am Imperial College of Science, Technology and Medicine im Vereinigten Königreich und hat einen Bachelor-Abschluss in Elektrotechnik vom Worcester Polytechnic Institute in den USA. Jouret ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Die schönsten Bilder aus Robotik und Automation

  • Erhard + Abt Greifer Roboter

    1. Platz ‚Anwendung im Blick‘: Der Roboter greift ein Aluminiumgussrad und bringt es in die richtige Position in der vollautomatischen Inline-Röntgenprüfanlage. - Sieger-Foto: Erhard + Abt

  • Yumi Roboter ABB

    1. Platz ‚Mensch und Maschine‘: Der kollaborierende Zweiarmroboter Yumi arbeitet Hand in Hand und ohne trennende Schutzeinrichtungen mit einer Mitarbeiterin an einer gemeinsamen Aufgabe. - Sieger-Foto: ABB

  • Robomotion Greifer Robotik Tiefziehmaschine

    1. Platz ‚Robotik‘: Vier Roboter mit Parallelkinematik legen in eine Tiefziehmaschine Snacksalami ein. Die Würste werden mechanisch gegriffen und mit hoher Genauigkeit eingelegt. - Sieger-Foto: Robomotion

  • Schunk Vernetzung Smarte Produktion Montage Automatisierung

    1. Platz ‚Montage‘: In einer smarten Produktion schaffen intelligente und vernetzbare Module die Voraussetzungen für eine flexible Automatisierung von Montageanwendungen. - Sieger-Foto: Schunk

  • Basler Inspektion Leiterplatten Kamera

    1. Platz ‚Bildverarbeitung‘: Leiterplatteninspektion mit der Flächenkamera ace. Die Kamera liefert bis zu 750 Bilder pro Sekunde und kann mit CCD-, CMOS- oder NIR-Sensor ausgestattet werden. - Sieger-Foto: Basler