Dr. Jürgen Hinderer tritt die Nachfolge von Dr. Ralf Sick-Sonntag als Engineering-Leiter bei Bayer

Dr. Jürgen Hinderer tritt die Nachfolge von Dr. Ralf Sick-Sonntag als Engineering-Leiter bei Bayer Technology Services an (Bild: Bayer Technology Services).

Dr. Jürgen Hinderer (46) wird neuer Engineering-Leiter bei Bayer Technology Services (BTS).

LEVERKUSEN (ks). Hinderer, bislang Leiter Safety & Technology im Bereich Industrial Operations bei Bayer MaterialScience, wird zum 1. November 2010 zu BTS wechseln und zum 1. Januar 2011 die Nachfolge von Dr. Ralf Sick-Sonntag antreten. Zum gleichen Zeitpunkt wird Sick-Sonntag neue Aufgaben im Bereich Industrial Operations bei Bayer MaterialScience übernehmen.

“Dr. Hinderer besitzt internationale Erfahrung im Bereich Produktion & Technik und verfügt über ausgewiesene Führungsqualitäten, die für den Ausbau unseres Geschäftes von großer Bedeutung sind”, sagte BTS-Geschäftsführer Dr. Dirk Van Meirvenne und dankte Sick-Sonntag für acht Jahre erfolgreicher Arbeit, die wesentlich zur internationalen Anerkennung der BTS nicht nur im Bereich Engineering beigetragen hätten.

Hinderer wurde am 20. Mai 1964 in Welzheim geboren und studierte Chemieingenieurwesen an der Universität Stuttgart. Nach seiner Promotion an der Technischen Universität Hamburg-Harburg begann er 1995 seine Bayer-Karriere im Bereich Technische Entwicklung-Formulierungstechnik in Leverkusen. Nach seiner Tätigkeit als Stabsleiter im Bereich Polyurethan-Technik in Dormagen wurde er Leiter Global Product Management Polyether-Polyols in Leverkusen, bevor er 2002 in Pittsburgh (USA) die Leitung Propylene Oxide Asset Management and Polyether Polyols Masterplanning übernahm. Seit 2006 verantwortet er weltweit den Bereich Safety & Technology im Bereich Industrial Operations bei Bayer MaterialScience.

Dr. Hinderer ist verheiratet und hat eine Tochter.