Der Star-Investor Warren Buffett hat nach fast 50 Jahren an der Spitze der Beteiligungsgesellschaft

Der Star-Investor Warren Buffett hat nach fast 50 Jahren an der Spitze der Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway einen Nachfolger ausgesucht, hält den Namen allerdings noch unter Verschluss. - Bild: Berkshire Hathaway Inc.

US-Investoren-Legende Warren Buffett hat offenbar einen Nachfolger für seinen Posten an der Spitze von Berkshire Hathaway gefunden.

“Der Vorstand und ich glauben, dass wir die richtige Person haben, um mir als Vorstandsvorsitzender nachzufolgen.” Das schrieb Buffett in seinem jährlichen Brief an die Aktionäre. “Und das wird ein Nachfolger sein, der den Job an dem Tag übernehmen kann, an dem ich sterbe oder zurücktrete”,so Buffett. Den Namen seines möglichen Nachfolgers nannte Buffett allerdings nicht.

Als heißer Kandidat auf die Nachfolge von Buffett gilt weiterhin Ajit Jain, Chef der Rückversicherungssparte von Berkshire Hathaway. Buffett hatte einmal erklärt, sollte er in einem Rettungsboot gemeinsam mit Jain sowie seinem Partner Charles Munger sitzen, sei die Rettung von Jain am wichtigsten.

Doch gehen einige Beobachter davon aus, dass der Vorstand einem jüngeren Nachfolger als dem 63-jährigen Jain den Vorzug geben wird, zumal erwartet wird, dass Buffett noch weitere Jahre an der Spitze von Berkshire Hathaway bleiben wird. Als weitere Kandidaten gelten die beiden ehemaligen Hedgefonds-Manager Todd Combs und Ted Weschler.

Buffett hat Berkshire Hathaway zu einem Imperium mit mehr als 80 Firmen ausgebaut. An der Börse ist die Gesellschaft inzwischen 363 Milliarden Dollar wert.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke